Großer Erfolg zieht Neider an – und Verschwörungstheoretiker. Lady Gaga (32) hat am Sonntag ihren ersten Oscar für den Filmsong "Shallow" aus "A Star Is Born" eingestrichen, außerdem war sie für ihre Rolle in dem Film als beste Hauptdarstellerin nominiert. Es läuft also gerade ziemlich gut für die 32-Jährige. Doch mit dem Erfolg in Hollywood kommen nun auch wieder alte Theorien auf, die ziemlich verrückt sind: Lady Gaga soll einen Popstar ermordet haben, um berühmt zu werden!

In verschiedenen Internetforen zieht das Gerücht nun erneut seine Kreise. Einige sind tatsächlich davon überzeugt, Gaga schubste die Sängerin Lina Morgana in den Tod. Angefeuert werden diese Behauptungen von der Tatsache, dass die "Shallow"-Sängerin im Jahr 2008 ihren großen Durchbruch feierte – und ihre Kollegin im selben Jahr vom Dach eines Hotels in Staten Island sprang. Denn beide Frauen seien von dem Agenten Rob Fusari zuvor entdeckt worden und hätten miteinander gearbeitet. Damals sei Gaga jedoch nur die Back-up-Sängerin von Lina gewesen – um selbst durchzustarten, hätte sie ihrer Konkurrentin einen tödlichen Schubs verpasst.

Doch die Vertreter dieser irren Theorie sehen sich durch ein Musikvideo von Lady Gaga auch noch bestätigt: Im Clip zu "Paparazzi" wird die Sängerin von einem Lover vom Balkon geschubst – spielt sie hier etwa auf ihre blutige Tat an? Zumindest einige Verschwörungstheoretiker sind sich da sicher.

Lady Gaga bei den 91. OscarsGetty Images
Lady Gaga bei den 91. Oscars
Lady Gaga, SängerinActionPress
Lady Gaga, Sängerin
Lady Gaga bei der US-Premiere von "A Star Is Born" in Los AngelesSIPA PRESS/ Action Press
Lady Gaga bei der US-Premiere von "A Star Is Born" in Los Angeles
Was haltet ihr von dieser Theorie?8663 Stimmen
1114
Klingt irgendwie logisch
7549
Das ist doch total verrückt


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de