Die vergangene Folge der der Geissens war für Carmen (53) und Robert Geiss (55) nicht leicht! Am Montag strahlte RTL II eine Episode der Doku-Soap aus und gedachte so an den 2017 verstorbenen Dennis Huth. Der 29-Jährige war zwei Wochen nach den Dreharbeiten bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen. Jetzt verriet die Millionärsgattin: Der Tod ihres Crew-Mitglieds hätte vermieden werden können.

In einem Interview mit Gala erzählte die zweifache Mutter jetzt, was sie bereits seit über einem Jahr quält: "Besonders tragisch ist es, dass sein Unfall vermeidbar gewesen wäre." Der Sound-Experte hätte während seiner Fahrt für einen kurzen Moment auf sein Smartphone geschaut und sei so abgelenkt gewesen. Weiterhin betonte die Sängerin, dass keine Nachricht es wert wäre, sich selbst und andere dafür in Gefahr zu bringen. Das Leben sei dafür einfach zu kostbar.

Über den Verlust ihres einstigen Weggefährten gestand die 53-Jährige: "Es ist immer noch schwer begreiflich, dass dieser talentierte, lebensfrohe, junge Mann nicht mehr da ist." Der Sender RTL II entschied sich aus Respekt vor den Angehörigen des Verstorbenen erst jetzt für die Ausstrahlung der Folge.

Carmen Geiss mit DennisInstagram / carmengeiss_1965
Carmen Geiss mit Dennis
Robert und Carmen Geiss, Januar 2018ActionPress / Ibrahin Ot
Robert und Carmen Geiss, Januar 2018
Robert und Carmen Geiss 2016 in KölnWENN
Robert und Carmen Geiss 2016 in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de