Bereits 2009 gab Salma Hayek (52) dem Milliardär François-Henri Pinault das Jawort. Er ist Chef des Kering-Konzerns, zu dem Modelabels wie Gucci, Balenciaga, Alexander McQueen und Yves Saint Laurent gehören. Ihre gemeinsame Tochter Valentina Paloma ist heute bereits elf Jahre alt. Doch noch immer scheint die Schauspielerin für ihre Beziehung zu dem schwerreichen Franzosen Anfeindungen zu kassieren. Jetzt kontert Salma und wirft ihren Hatern Rassismus vor.

"Viele Leute sind sehr geschockt, wenn sie hören, mit wem ich verheiratet bin", erklärt die 52-Jährige laut Town and Country. "Aber das ist nur eine andere Art und Weise, Rassismus an den Tag zu legen", schießt Salma dann in Richtung ihrer Kritiker. Die könnten nämlich nicht glauben, "dass dieser Mexikanerin dieses Leben vergönnt ist und fühlen sich daher in meiner Gegenwart unwohl", so der Hollywood-Star.

Ihr Privatleben hält Salma weitgehend geheim. Dennoch steht sie immer wieder im Fokus rassistischer Anfeindungen, wie sie im Interview weiter verrät. Die Schönheit glaubt an die "Theorie, dass farbige Frauen einfacher in Verruf zu bringen" seien.

Salma Hayek und François-Henri Pinault bei ihrer zweiten HochzeitInstagram / salmahayek
Salma Hayek und François-Henri Pinault bei ihrer zweiten Hochzeit
Salma Hayek mit ihrer Tochter ValentinaAdriana M. Barraza/WENN.com
Salma Hayek mit ihrer Tochter Valentina
Salma Hayek und ihr Ehemann François-Henri Pinault auf der Paris Fashion Week 2017Pascal Le Segretain / Staff / Getty Images
Salma Hayek und ihr Ehemann François-Henri Pinault auf der Paris Fashion Week 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de