Warum sprang Daniel Küblböck (33)? Im September vergangenen Jahres verschwand der ehemalige DSDS-Star spurlos. Während einer Kreuzfahrt soll der Sänger absichtlich über Bord gegangen sein. Seither galt der Nachwuchsschauspieler lange als vermisst – demnächst soll er nun für tot erklärt werden. Das Verschwinden von Daniel wirft jedoch noch immer Fragen auf. Könnte sein Vater Günther nun das entscheidende Puzzleteil liefern? Wie er jetzt erklärte, habe sein Sohn vor einigen Jahren einen Schädelbruch erlitten – und sei danach nicht mehr derselbe gewesen!

Gegenüber Bild ließ der 54-Jährige den Vorfall nun noch einmal Revue passieren: "Daniel war vor ein paar Jahren auf Mallorca in eine Streiterei verwickelt worden. Da hat er scheinbar was über den Kopf geschlagen bekommen. Es hat sich herausgestellt, dass er einen Schädelbruch hatte. Das wurde dann auch operiert, aber es ist gut verlaufen", erklärte er gegenüber der Zeitung. Nach seinem Unfall habe ihn sein Sohn immer wieder angerufen, wirkte jedoch oftmals verwirrt – mit den Monaten soll das Ganze immer schlimmer geworden sein. "Vielleicht hat es einen Einfluss gehabt mit der Schädelverletzung, aber es ist nichts zu beweisen. Das ist eine Vermutung, die man anstellt", räumte Günther ein.

Seit dem Verschwinden des Musikers ist inzwischen ein halbes Jahr vergangen. Gemäß dem Verschollenheitsgesetz kann eine Person nach sechs Monaten offiziell für tot erklärt werden – und genau das möchte Daniels Vater nun auch tun. "Wir müssen irgendwann diesen Schritt gehen, weil es abgeschlossen werden muss", hatte er vor Kurzem in einem Interview bekannt gegeben.

Daniel Küblböck bei "Verrückt nach Fluss"PeterTimm/face to face/ActionPress
Daniel Küblböck bei "Verrückt nach Fluss"
Daniel und Günther Küblböck auf dem Oktoberfest 2004MAGERSTÄDT,HANNES/ActionPress
Daniel und Günther Küblböck auf dem Oktoberfest 2004
Daniel Küblböck beim RTL Spendenmarathon 2017Philipp Mertens/face to face/ActionPress
Daniel Küblböck beim RTL Spendenmarathon 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de