Schockmoment für UK-Love Island-Star Samira Mighty. Vor Jahren schon war bei dem Reality-Star ein Knoten in der Brust entdeckt worden. Ende 2018 machte sie beim Duschen plötzlich eine Entdeckung, die ihr Sorgen machte: Die Verhärtung war zurück, mehrere Zentimeter groß. In Todesangst vertraute sie sich ihrem Co-Star Dr. Alex George an, der sie umgehend zur Untersuchung schickte. Ihr schlimmer Verdacht: Brustkrebs.

Wie Metro berichtet, hatten ihr die Ärzte vor drei Jahren, als sie zum ersten Mal den Knoten fand, gesagt, dass sie sich keine Sorgen machen müsse. Doch nun sei er enorm gewachsen, außerdem war 2014 auch ihre Mutter an Brustkrebs erkrankt. Samira verrät der Zeitung: "Es war wirklich dramatisch. Ich dachte sofort, ich habe Brustkrebs. Man googelt, liest bei Wikipedia und denkt, dass man sterben wird." Sie ließ den Knoten untersuchen und konnte aufatmen: Er ist gutartig. Dennoch fühlt sie sich nicht wohl mit dem Geschwür und möchte es entfernen lassen.

Zwar hatte ihre Mutter weniger Glück als die 23-Jährige, doch hat auch sie die Krebserkrankung überstanden: Mit einer Strahlentherapie. Sie plädiert an alle Frauen: "Überprüft eure Brüste und wenn ihr etwas findet, geht zum Arzt."

Samira Mighty in London, Oktober 2018Getty Images
Samira Mighty in London, Oktober 2018
Samira Mighty, Ex-"Love Island"-TeilnehmerinGetty Images
Samira Mighty, Ex-"Love Island"-Teilnehmerin
Samira Mighty in London, August 2018Getty Images
Samira Mighty in London, August 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de