Die Geburt von Herzogin Meghans (37) und Prinz Harrys (34) Baby rückt immer näher und die Vorfreude auf den neuen Erdenbürger ist groß. Die werdenden Eltern freuen sich sichtlich darauf, endlich ihre eigene Familie zu haben und bald zu dritt zu sein. Doch für Meghan bedeutet ihr Kind auch eine besondere Chance: Wird sie sich endlich wieder mit ihrem Vater Thomas (74) und ihrer Stiefschwester Samantha Grant versöhnen, mit denen derzeit eine Schlammschlacht tobt?

"Sie hat kein Herz", hatte Meghans ältere Halbschwester wiederholt in der Dokumentation Meghan and the Markles: A Family at War gesagt. Doch das dürfte so nicht stimmen. Quellen von Daily Mail zufolge ist die Herzogin äußerst unglücklich über den Zwist mit ihrer Familie und würde sich nur zu gerne mit ihr versöhnen. Ihr Kind, das an der siebten Stelle in der königlichen Thronfolge stehen wird, könnte der Schlüssel dazu sein. "Sie plant, ihrer Familie ein Friedensangebot zu machen und sie zu einem Besuch einzuladen, nachdem das Baby geboren ist – ihre Schwester miteingeschlossen", wusste eine Quelle zu berichten.

Ob das stimmt? Auch wenn es heißt, die Herzogin von Sussex wolle das Kriegsbeil mit ihrer Familie unbedingt begraben, unternahm sie dazu bisher keine Versuche. Für ihre Babyshower war die Herzogin gerade erst in den USA gewesen – hatte aber keinerlei Anstalten gemacht, sich mit ihrer Familie zu treffen.

Samantha Grant bei "Good Morning Britain"Supplied by WENN
Samantha Grant bei "Good Morning Britain"
Herzogin Meghan am Commonwealth Day am 11. März 2019Getty Images
Herzogin Meghan am Commonwealth Day am 11. März 2019
Herzogin Meghan im März 2019Getty Images
Herzogin Meghan im März 2019
Glaubt ihr, dass Herzogin Meghan ihre Familie nach der Geburt ihres Kindes einladen wird?818 Stimmen
132
Ganz sicher, das wäre doch DIE Gelegenheit für eine Versöhnung!
686
Nein, das wird sie bestimmt nicht tun... die Familie ist einfach total zerstritten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de