Was trieb Mike Thalassitis (✝26) in den Suizid? Diese Frage steht weiterhin offen im Raum, nachdem sich der Love Island-Star am vergangenen Samstag in einem Park das Leben nahm. Dass der 26-Jährige an Depressionen gelitten und zuletzt auch Antidepressiva genommen hat, ist bereits bekannt. Doch jetzt sorgt "Love Island"-Kollegin Megan Barton Hanson (25) für eine neue Theorie: War Mike vor seinem Tod alkohol- und drogenabhängig?

Megan vergleicht das tragische Schicksal von Mike mit ihren eigenen Erfahrungen: "Obwohl ich ihn nicht persönlich kannte, erinnert es unglaublich an Zuhause", offenbart sie The Sun. Ihr Bruder Kurtis – der nur 15 Monate jünger ist als Mike – erlitt im vergangenen Jahr einen mentalen Zusammenbruch. "Er kam mit dem Leben nicht mehr zurecht und nutzte Alkohol und Drogen, um seinen Schmerz zu betäuben", schildert die Blondine. Glücklicherweise schaffte es Kurtis aus seiner Krise heraus. "Jetzt frage ich mich, ob das auch Mike passiert ist", mutmaßt Megan.

Was auch immer letzten Endes der genaue Grund für Mikes Suizid war, es muss aufhören! Dieser Meinung ist zumindest "Love Island"-Kollege Jonny Mitchell. "Ich denke, es ist Zeit, aufzuwachen und zu merken, dass die Art, wie die Branche funktioniert, giftig ist und Menschenleben kostet", äußert sich Jonny nach Mikes Tod. Aus diesem Grund startete er eine Petition, mit der er für eine bessere Nachsorge und Unterstützung der Darsteller nach solchen TV-Formaten kämpft.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Megan Barton Hanson, 2019
Getty Images
Megan Barton Hanson, 2019
Mike Thalassitis im Oktober 2018 in London
UPPA/face to face
Mike Thalassitis im Oktober 2018 in London
Mike Thalassitis und Jonny Mitchell
Jonny Mitchell
Mike Thalassitis und Jonny Mitchell


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de