Die Mode-Welt trauert weiterhin um einen ihrer größten kreativen Köpfe. Karl Lagerfeld (✝85) ist am 19. Februar in einem Krankenhaus in Paris verstorben. Kurz nach dem Tod des Designers verabschiedete sich auch Choupette, seine geliebte Katze, von ihrem Herrchen und zog sich anschließend aus der Öffentlichkeit zurück. Doch die Samtpfote scheint den Verlust nun langsam verkraftet zu haben, denn: Sie meldet sich mit einer Fashion-Kollektion zurück!

Vor Kurzem stellte Choupette nun ihre "RIP Daddy"-Kollektion auf ihrer Homepage Choupette's Diary vor und erklärte dort auch, dass sie ein Leben lebe, von dem eigentlich nur Menschen träumen könnten. Um anderen Tieren zu helfen, die es weniger gut getroffen haben, möchte sie die Einnahmen aus der Kollektion einem wohltätigen Zweck stiften. Die tierische Designerin spendet also an das Helen Woodward Tierheim in Kalifornien. "Ich habe mich für diese private, gemeinnützige Organisation entschieden, weil sie sich seit 40 Jahren für Menschen, die Tieren helfen und für Tiere, die Menschen helfen einsetzt."

So schön die ganze Aktion auch ist – weder Choupette noch Karl Lagerfelds Team haben etwas damit zu tun! Hinter "Choupette's Diary" steckt nämlich die New Yorkerin Ashley Tschudin, wie Bild berichtet. Sie allein ist dafür verantwortlich, dass die berühmte Birma-Katze im Internet unter dem Namen so präsent ist. "Die Marke Karl Lagerfeld hat keine Verbindung mit der Firma und den Produkten", stellt auch ein Sprecher des verstorbenen Designers klar. Wie es wohl mit dieser Kollektion weitergehen wird?

Karl Lagerfeld mit seiner Katze ChoupetteInstagram / choupettesdiary
Karl Lagerfeld mit seiner Katze Choupette
Choupette, Hauskatze von Karl LagerfeldWiese / face to face / ActionPress
Choupette, Hauskatze von Karl Lagerfeld
Karl Lagerfeld und seine Katze, 2017Instagram / choupettesdiary
Karl Lagerfeld und seine Katze, 2017
Wusstet ihr, dass "Choupette's Diary" gar nicht zu Karl Lagerfeld und seinem Team gehört?768 Stimmen
163
Ja, das habe ich vermutet.
605
Nein, das wusste ich gar nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de