Sie war skeptisch – und sollte recht behalten: Lisa Marie Presley (51) war ab 1994 zwei Jahre lang mit Popstar Michael Jackson (✝50) verheiratet. Dabei erlebte die Tochter von Weltstar Elvis Presley (✝42) auch, wie ihr Mann allerorts von Ärzten umsorgt wurde. Das gefiel Lisa Marie jedoch gar nicht, denn sie führt den frühen Tod ihres eigenen Vaters im Jahr 1977 bis heute auf die Einnahme zu vieler Medikamente zurück. Michael sagte sie schließlich dasselbe Schicksal voraus!

Wie Mirror den Anästhesisten Dr. Neil Ratner aus seinem neuen Buch zitiert, lernte dieser Lisa im Dezember 1995 kennen. Anlass war ein Schwächeanfall Michaels, der wegen niedrigen Blutdrucks im Krankenhaus behandelt werden musste. Um ihn zu stabilisieren, bekam er auch Medikamente. Das habe Lisa Marie bei ihrem kurzen Aufenthalt mitbekommen und sei danach auf ihn zugegangen: "Sie kam direkt zum Punkt. 'Ich weiß nicht, wer Sie sind. Aber ich mag so viele Ärzte bei Michael nicht.' Noch bevor ich reagieren konnte, sagte sie mir direkt ins Gesicht: 'Ich mag Ärzte nicht. Ärzte haben meinen Vater getötet und ich werde sie nicht auch noch meinen Mann umbringen lassen.'"

Die offizielle Todesursache von Elvis ist Herzversagen. Aufgrund von Behauptungen, er sei an einer Medikamentenvergiftung gestorben, wurde seine Leiche Jahre später obduziert. Der Verdacht bestätigte sich nicht. Michael starb tatsächlich an einer Überdosis Propofol. Sein Leibarzt Conrad Murray (66) wurde deswegen verurteilt.

Musiklegende Elvis PresleyWENN
Musiklegende Elvis Presley
Lisa Marie Presley und Michael JacksonGetty Images
Lisa Marie Presley und Michael Jackson
Michael Jackson und Lisa Marie Presley 1994Getty Images
Michael Jackson und Lisa Marie Presley 1994


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de