Aktuell sitzt Comedian und Schauspieler Bill Cosby (81) eine drei- bis zehnjährige Haftstrafe ab, weil er Andrea Constand unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht haben soll. Doch sie soll bei Weitem nicht das einzige Opfer sein – wodurch die aktuell angesetzte Haftstrafe noch nicht final ist. Die drohende Klage eines weiteren mutmaßlichen Opfers, Chloe Goins, wollen Bill und seine Anwälte nun abweisen lassen, wegen der bereits verstrichenen Verjährungsfrist der Tat – und Bills Alter.

Der in Ungnade gefallene Star ist mittlerweile 81 Jahre alt. Unter anderem sein hohes Alter soll nun als Argument dienen, die Klage von Chloe Goins abzuweisen, wie Radar Online vorliegenden Gerichtsdokumenten entnimmt. Dabei stellte die Verteidigung Anfang der Woche den Antrag, dass die angekündigte Klage nicht im Rahmen der bisherigen Verhandlungen begutachtet werden soll, sondern davon getrennt. Da dadurch unter anderem "die Partei- und Justizressourcen geschont werden. Was in diesem Fall besonders wichtig ist, angesichts des Alters von Herrn Cosby und der Schwierigkeiten, mit denen er bei der Koordinierung von Treffen mit seinem Anwalt konfrontiert ist" und den möglichen Auswirkungen, auf die verfassungsrechtlichen Rechte des 81-Jährigen. Mit Letzterem weist die Verteidigung auf den ihm zustehenden Verjährungsschutz hin.

Die Ereignisse, die Chloe Goins dem Star vorwirft, sollen sich 2008 abgespielt haben. Die Klägerin habe aber bis 2015 keine Anklage gegen den Beschuldigten erhoben, wodurch die Verjährungsfrist von zwei und drei Jahren bereits verstrichen sei.

Bill CosbyGetty Images
Bill Cosby
Bill Cosby im April 2018Getty Images
Bill Cosby im April 2018
Bill Cosby vor GerichtGetty Images
Bill Cosby vor Gericht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de