Deutschland sucht den Superstar geht in die nächste Runde! Derzeit kämpfen die verbliebenden 16 Kandidaten um den Einzug in die Live-Shows. Und das zehrt ordentlich an den Kräften und den Nerven – denn sie alle wollen ihr Talent auf der großen Mottoshow-Bühne unter Beweis stellen. Daher kommen die Kandidaten in der bevorstehenden Folge auch emotional an ihre Grenzen. Da vergießt sogar Jurymitglied Pietro (26) etliche Tränen.

Beim Recall-Finale am 30. März entscheidet sich, welche acht Gesangstalente den Einzug in die Mottoshows schaffen. Dafür wird in Duetten gegeneinander angetreten – weiter kommt jedoch immer nur ein Nachwuchssänger. Der Druck ist so groß, dass bei einigen Teilnehmern alle Dämme brechen – und auch Pietro kann nach dem Auftritt eines Kandidaten kaum an sich halten: "Für mich ist es hart, denn ich war auch mal Kandidat. Keiner hat an dich geglaubt, okay? Und ich habe an dich geglaubt, weil du es kannst!"

Wer es am Ende schafft, sich im großen Showdown gegen seine Konkurrenten durchzusetzen, können Fans am kommenden Samstag mitverfolgen. Dann entscheidet sich, wer demnächst live vor einem Publikum performen darf und wer so kurz vor den berüchtigten Mottoshows nach Hause fahren muss.

Taylor Luc Jacobs und Momo Chahine beim DSDS-RecallTVNOW / Gregorowius
Taylor Luc Jacobs und Momo Chahine beim DSDS-Recall
Davin Herbrüggen und Lukas Kepser, DSDS-TeilnehmerTVNOW / Gregorowius
Davin Herbrüggen und Lukas Kepser, DSDS-Teilnehmer
Joana Kesenci und Alicia-Awa Beissert, Kandidaten bei DSDSTVNOW / Gregorowius
Joana Kesenci und Alicia-Awa Beissert, Kandidaten bei DSDS
Könnt ihr verstehen, dass die Nerven der Kandidaten blank liegen?902 Stimmen
836
Ja total, der Druck ist schon enorm!
66
Nein, das gehört zum Business!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de