Cardi B (26) ist alles andere als die Unschuld vom Lande! Die Rapperin kommt nicht wie manch anderer Musikstar aus gutem Hause, sondern ist in der Bronx aufgewachsen. Sie machte auch nie ein Geheimnis daraus, in der Vergangenheit ihren Lebensunterhalt mit Strippen verdient zu haben und thematisiert dies sogar regelmäßig in ihren Texten. Jetzt ist allerdings eine echt üble Story über die frischgebackene Mutter ans Licht gekommen.

Wie Vulture berichtet, ist unlängst ein drei Jahre altes Live-Video aufgetaucht, in welchem die Künstlerin zugibt, Männer mit der Aussicht auf Sex auf ihr Zimmer gelockt, dann mit Drogen bewusstlos gemacht und schließlich ausgeraubt zu haben. Auf Instagram verteidigt Cardi ihr damaliges Verhalten jetzt auch noch. "Ich habe getan, was ich tun musste, um zu überleben. Ich hatte kaum andere Möglichkeiten", erklärt sie auf ihrem Profil. "Alles, was ich jetzt tun kann, ist eine bessere Version von mir zu sein. Für mich selbst, meine Familie und meine Zukunft", stellte die Frau von Rapper Offset (27) klar.

Viele ihrer Fans wenden sich seither gegen Cardi und machen ihrem Ärger unter dem Hashtag #SurvivingCardiB Luft. Der Name ist eine Anspielung auf die Dokumentation "Surviving R. Kelly", in der die Missbrauchsvorwürfe gegen den Sänger thematisiert werden.

Cardi B, MusikerinInstagram / iamcardib
Cardi B, Musikerin
Cardi B bei einer Valentinstagsparty in Los AngelesGetty Images
Cardi B bei einer Valentinstagsparty in Los Angeles
R. Kelly 2013 in Los AngelesGetty Images
R. Kelly 2013 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de