So tränenreich wurde es bei The Voice Kids! Die heiße Phase in der Talent-Show hat nun endgültig begonnen. Und in der ersten Runde der Battles wurde es direkt mal so richtig emotional. Jurorin Stefanie Kloß (34) schickte gleich drei ihrer Top-Talente gemeinsam auf die Bühne: Orlando, Nils und Fiona interpretierten den Uralt-Hit "Imagine" von John Lennon (✝40). Obwohl die Nachwuchssänger den Song nicht kannten, lieferten sie eine der besten Leistungen des Abends ab und rührten ihren Coach sogar zu Tränen!

"Es war ein superschöner Moment, danke dafür", sagte Steffi mit feuchten Augen. Auch die beiden Juroren Lena Meyer-Landrut (27) und The BossHoss-Rocker Alec Völkel (47) waren sichtbar berührt von der Performance der Mini-Musiker. Für Steffi sei es noch so schwer gewesen, eine Entscheidung zu treffen. "Das ist sehr untypisch für mich. Normalerweise habe ich eine ganz klare Tendenz", meinte die Silbermond-Frontfrau und rang um Fassung. Letztendlich entschied sie sich, mit Orlando in die nächste Runde zu gehen.

Schon in den Blind Auditions riss es Steffi nach dem Auftritt von Teen-Talent Lea aus dem roten Sessel. Die 14-Jährige traf mit "Blowin in the Wind" von Bob Dylan (77) direkt ins Herz der Mentorin. Die Performance habe an ihre eigenen Anfänge mit Silbermond erinnert, meinte Steffi mit Tränen in den Augen.

Lena Meyer-Landrut im März 2019Getty Images
Lena Meyer-Landrut im März 2019
Alec Völkel in MünchenGetty Images
Alec Völkel in München
Stefanie Kloß in RustGetty Images
Stefanie Kloß in Rust
Wie gefiel euch das Battle der drei Talente?183 Stimmen
157
Es war der absolute Hammer!
26
Es gab bessere Auftritte!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de