Hat Jennifer Lopez (49) die Idee für ihre Show etwa geklaut? Im Jahr 2017 flimmerte die erste Episode der US-amerikanischen Reality-Sendung "World of Dance" über die TV-Bildschirme. Dort sitzt J.Lo nicht nur neben ihren Musikerkollegen Ne-Yo (39) und Derek Hough (33) in der Jury – sondern ist auch für die Produktion verantwortlich. Nun kommt scheinbar eine Menge Ärger auf die Sängerin zu: Ein Mann behauptet, die 49-Jährige hätte das "World of Dance"-Konzept von ihm abgekupfert und will sie dafür ordentlich zur Kasse bitten!

Das berichtet das Onlinemagazin TMZ. Demnach soll Alvin Gray-El seiner eigenen Aussage nach bereits vor Jahren ein ganz ähnliches Format entwickelt haben – 2010 habe er seine Idee sogar bei einem offiziellen Urheberrechtsamt registrieren lassen. Jetzt fordere er eine mächtige Schadenssumme: 6,5 Millionen Dollar soll Jen für das angeblich gestohlene Gedankengut blechen! Bisher hat die Verlobte von Alex Rodriguez (43) sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Alvin hat es sogar noch auf eine weitere Promi-Dame abgesehen: Angeblich soll er sein Konzept im Jahr 2009 auch Choreografin und Grey's Anatomy-Star Debbie Allen (69) vorgestellt haben! Obwohl die Schauspielerin nichts mit Jennifers Sendung "World of Dance" zu tun hat, habe der Kläger vor, sie ebenfalls zur Verantwortung zu ziehen.

"World of Dance"-Juroren Ne-Yo, Jennifer Lopez und Derek HoughPhoto by Kevin Winter/Getty Images)
"World of Dance"-Juroren Ne-Yo, Jennifer Lopez und Derek Hough
Musikerin Jennifer Lopez bei der Vanity Fair Oscar Party 2019Dia Dipasupil/Getty Images
Musikerin Jennifer Lopez bei der Vanity Fair Oscar Party 2019
"Grey's Anatomy"-Star Debbie AllenJerod Harris/Getty Images
"Grey's Anatomy"-Star Debbie Allen
Was denkt ihr, ist die Idee für "World of Dance" echt geklaut?147 Stimmen
117
Nein, der will doch nur an Jennifers Geld!
30
Ja, es klingt, als hätte er triftige Gründe.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de