Eine Mutter trauert! Stephanie Gräfin von Pfuel (57) erlitt einen schweren Schicksalsschlag: Am Abend des 20. März erfasste ein Auto ihren Sohn Karl "Charly" Bagusat beim Überqueren einer Straße in Berlin. Nach dem Zusammenstoß wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er wenige Tage später starb – er war gerade einmal 26 Jahre alt. Die Traueranzeige der Familie lässt nun erahnen, wie dramatisch die Zeit gerade für die Gräfin ist!

In der Annonce, die am Mittwoch in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erschienen ist, heißt es: "Unser unendlich geliebter Charly musste die Erde so früh verlassen. Er wollte nur die Straße überqueren und ist in der Ewigkeit angekommen. Uns fehlen die Worte für unsere unfassbar tiefe Trauer." Neben einem herzergreifenden Gedicht des Schriftstellers Charles Pierre Péguy enthält die Anzeige auch Informationen zur Bestattung.

Der Trauergottesdienst und die Beisetzung sollen im engsten Familien- und Freundeskreis erfolgen. Zuvor hatte der Sprecher der Familie bereits den genauen Ort verkündet: Die Beerdigung soll im bayerischen Altötting stattfinden, wo auch das Schloss der Adligen steht.

Stephanie Gräfin von Pfuel in München 2016Getty Images
Stephanie Gräfin von Pfuel in München 2016
Stephanie Gräfin von Pfuel in München 2016Getty Images
Stephanie Gräfin von Pfuel in München 2016
Stephanie Gräfin von Pfuel im Schlosspark in Tüßling, 2014ActionPress
Stephanie Gräfin von Pfuel im Schlosspark in Tüßling, 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de