Justine musste in der neunten Folge von Germany's next Topmodel ihre Koffer packen. Die Kandidatin konnte Modelmama Heidi Klum (45) einfach nicht von sich und ihrem Können überzeugen. Das Thema der vergangenen Sendung, "Entertainment", fiel dem eher zurückhaltenden Nachwuchs-Model sichtlich schwer. So konnte sie weder beim Schlangen-Shooting noch als Tänzerin in der Talent-Show überzeugen. Wird sie ihren Traum vom Topmodel trotzdem weiter verfolgen?

"Ich werde versuchen, meinen Weg im Model-Business zu gehen", betont Justine im Gespräch mit Promiflash. Die Arbeit in dieser Branche sei noch immer ihr Traumberuf. Und auch Heidi versicherte der frisch erblondeten Beauty, dass sie die Hilfe von GNTM nicht unbedingt bräuchte, um ihr Ziel zu erreichen. "Heidi kennt sich in dem Business bestens aus! Sie denkt, dass ich auch so Erfolg haben werde. Sie sieht vielleicht einen anderen Weg für mich", offenbart sie.

Heidis Entscheidung, Justine nach Hause zu schicken, kann die Mehrheit der Promiflash-Leser verstehen. 65,9 Prozent der abgegebenen Stimmen in einer Umfrage zu Justins Rauswurf sind sich sicher, dass sie einfach zu unscheinbar war und die anderen Mädels längst an ihr vorbeigezogen waren. Nicht mal die Hälfte kann ihren Exit nicht nachvollziehen.

Justine, GNTM-Kandidatin 2019
Instagram / justine.gntm.2019
Justine, GNTM-Kandidatin 2019
Heidi Klum, 2018
Getty Images
Heidi Klum, 2018
Justine, bekannt aus "Germany's next Topmodel" 2019
Instagram / justinekli
Justine, bekannt aus "Germany's next Topmodel" 2019
Glaubt ihr, dass es Justine trotzdem als Model schaffen wird?811 Stimmen
271
Ja, sie hat auf jeden Fall das Zeug dazu!
540
Na ja, ich glaube es ehrlich gesagt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de