Rapper Drake (32) begeistert normalerweise die Massen mit seinen Songs und seine Alben sind weltweit echte Kassenschlager. Doch nicht jeder ist von dem Grammy-Gewinner begeistert. Vor allem eine Gruppe versetzt er in Angst und Schrecken: Sportler und deren Fans. Denn der Mega-Star soll mit einem schrecklichen Fluch belegt sein: Angeblich sorgt der Rapper mit seiner bloßen Anwesenheit immer wieder für Misserfolge von Sportlern!

Es begann alles so harmlos: Im April 2014 hielt Drake eine Motivationsrede für die Basketballmannschaft Kentucky Wildcats – und prompt verlor der klare Favorit das Spiel. Zufall? Nach dieser Misere fielen weitere prominente Sportler dem Drake-Fluch zum Opfer. Tennisstar Serena Williams (37), NFL-Profi Johnny Manziel und MMA-Kämpfer Conor McGregor (30) sind nur drei von ihnen. Zuletzt sorgte der kanadische Rapper auch für eine Fußball-Pleite: Nachdem Layvin Kurzawa, ein Verteidiger bei Paris Saint-Germain, ein Selfie mit Drake gepostet hatte, war das Schicksal von PSG besiegelt – Frankreichs Spitzenreiter verlor die Partie gegen den Tabellenzweiten Lille.

Die Panik vor dem Rapper geht mittlerweile sogar so weit, dass der Fußballverein AS Rom seinen Spielern via Twitter ein Selfie-Verbot mit dem Promi erteilt hat: "Allen Roma-Spielern ist es verboten, mit Drake ein Foto zu machen, bis zum Ende der Saison", ist auf der Social-Media-Plattform des Klubs zu lesen. Dabei ist der Drake-Fluch noch harmlos im Vergleich zu dem von Fußballer Aaron Ramsey: Der Engländer soll nämlich mit jedem Tor für einen Todesfall unter Promis sorgen.

Drake in WimbledonGetty Images
Drake in Wimbledon
Rapper Drake mit Layvin KurzawaInstagram / kurzawa_20
Rapper Drake mit Layvin Kurzawa
Drake bei den Grammys 2019Getty Images
Drake bei den Grammys 2019
Glaubt ihr, dass das alles unglückliche Zufälle sind?283 Stimmen
116
Ich glaube nicht, dass sich so viele Zufälle aneinanderreihen können.
167
Klar, so etwas wie einen Fluch gibt es nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de