Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Mick Jagger (75) es gerne krachen lässt. Doch vor zwei Wochen wurde das Rock-Urgestein aufgrund eines Herzfehlers in ein Krankenhaus eingeliefert und daraufhin operiert. Glücklicherweise verlief der Eingriff ohne Komplikationen und der Sänger der Rolling Stones meldete sich via Social Media mit einem Schnappschuss zurück. Jetzt wurde der beliebte Frontmann sogar wieder beim Ausgehen gesichtet!

Allerdings trieb Mick sich nicht in irgendeinem Klub herum, sondern unterstützte seine Freundin Melanie Hamrick bei derren Ballett-Aufführung im Lincoln Center in New York, wie TMZ berichtete. Die Tänzerin performte in einem Stück namens "Porte Rouge". Der 75-Jährige zelebrierte seine Partnerin stolz im Publikum sitzend. Anscheinend können die Fans der legendären Band aufatmen – der Rock-Ikone scheint es schon wieder richtig gut zu gehen.

Darüber dürfte sich auch Micks Bruder Chris freuen, der sich mächtig Sorgen um seinen großen Bruder gemacht hatte. Gegenüber The Sunday People hob er hervor, dass sein Bruder ganz viel Glück gehabt habe, dass die Ärzte das Problem erkannt hätten. Joe Strummer von "The Clash" sei nämlich an einem ganz ähnlichen Leiden verstorben.

Mick Jagger im April 2019Instagram / mickjagger
Mick Jagger im April 2019
Melanie Hamrick beim Ballet-Training im März 2019Instagram / melhamrick
Melanie Hamrick beim Ballet-Training im März 2019
Joe Strummer 1984 in ParisGetty Images
Joe Strummer 1984 in Paris
Wie findet ihr es, dass Mick beim Ballett war?70 Stimmen
66
Süß – schön, dass er seine Freundin unterstützt!
4
Blöd – er sollte sich besser noch schonen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de