Er ist der Gewinner der zweiten Staffel von Get The Fuck Out Of My House: Guggi! Der sympathische und strahlende Sieger setzte sich letzten Endes gegen 99 Konkurrenten durch – mit denen er stolze fünf Wochen auf gerade mal 63 Quadratmeter lebte. Sein Durchhaltevermögen und seine besonnene Art haben sich im wahrsten Sinne des Wortes ausgezahlt: Guggi darf sich nicht nur über den Show-Triumph, sondern auch über 100.000 Euro freuen!

Doch der frisch nach Berlin gezogene Capträger war nicht von Anfang an der Favorit der Show. Anfangs war er kaum in Erscheinung getreten. Doch in der letzten Folge setzten seine Mitbewohner Vertrauen in den Schwaben und wählten ihn zum Haus-Boss. Durch clevere Strategien und eine Portion Glück machte er bei den Spielen eine gute Figur – und gewann so auch das letzte Spiel, in dem er eine Münze zum Stehen brachte. "Das Gefühl ist der absolute Hammer, vor allem meine Familie glücklich zu machen", sprach der glückliche Gewinner! Zum Schluss verabschiedete er sich noch nostalgisch von der Inneneinrichtung des Hauses. Nachdem Guggi die Schwelle des Hauses endlich überschreiten durfte, nahm er glücklich seine Gewinnsumme entgegen!

Der Sport-Fan verrät im Promiflash-Interview, wie es ihm nach dem Sieg erging: "Ich hab das Ding gewonnen und es war ein unbeschreibliches Gefühl. Ich war total stolz, dass ich es geschafft habe, ohne mich verstellt zu haben."

Martin Kesici, Iry Geller und GuggiInstagram / guggi_the_crazy_channel
Martin Kesici, Iry Geller und Guggi
Guggi, "Get the Fuck out of my House"-KandidatInstagram / guggi_the_crazy_channel
Guggi, "Get the Fuck out of my House"-Kandidat
Guggi bei "Get The Fuck Out Of My House" 2019Instagram / guggi_the_crazy_channel
Guggi bei "Get The Fuck Out Of My House" 2019
Findet ihr, dass Guggi verdient gewonnen hat?525 Stimmen
432
Logo – er hat das super gemacht!
93
Nein – ich hatte anderen Bewohnern die Daumen gedrückt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de