So fordernd war Get the Fuck out of my House wirklich! Ende April kam es zum großen Finale in der überfüllten TV-WG: Kandidat Guggi setzte sich gegen seine 99 Kontrahenten durch und ging als Sieger aus der zweiten Staffel hervor. Dieser Titel verlangte ihm jedoch offenbar einiges ab: Promiflash berichtet Guggi jetzt, dass er vor lauter Stress und Essensmangel enorm viel Gewicht während der Sendung verlor!

"Ich hab elf Kilo abgespeckt am Schluss, wo ich da raus bin. Gesund sah ich nicht mehr aus", schildert der Show-Gewinner im Interview und betont: "Das war echt krass. Wie auch Micaela Schäfer gesagt hat: 'Das ist die krasseste Show, die es gibt!'" Die "Get the Fuck out of my House"-Teilnehmer bekamen in der Sendung ausschließlich Wasser zu trinken sowie streng dezimierte Essensrationen.

Vor lauter Hunger wurden viele Kandidaten daher kreativ. So verrät Guggi: "Also, der Antoni hat am Anfang eine Suppe aus Kartoffelschalen gemacht. Das war das Ekligste, was ich je gegessen habe." An diesem Punkt seien bei ihm erste Zweifel aufgekommen, ob er die Zeit in dem TV-Format überstehen wird: "Ich habe zwar nicht mit dem Gedanken gespielt, rauszugehen, aber am Anfang denkt man sich schon: ‘Es wird hart!’"

Guggi bei "Get The Fuck Out Of My House" 2019Instagram / guggi_the_crazy_channel
Guggi bei "Get The Fuck Out Of My House" 2019
Guggi im Dezember 2018 in Biberach, Baden-WürttembergInstagram / guggi_the_crazy_channel
Guggi im Dezember 2018 in Biberach, Baden-Württemberg
Guggi, "Get the Fuck out of my House"-KandidatInstagram / guggi_the_crazy_channel
Guggi, "Get the Fuck out of my House"-Kandidat
Hättet ihr gedacht, dass Guggi in der Show so viel abgenommen hat?82 Stimmen
50
Nein, das ist echt krass!
32
Ja, bei den Mini-Essensrationen war das doch klar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de