Anzeige
Promiflash Logo
7 Kilo in 8 Tagen: Darum verließ Martin "Get the Fuck out"Getty ImagesZur Bildergalerie

7 Kilo in 8 Tagen: Darum verließ Martin "Get the Fuck out"

24. Apr. 2019, 13:30 - Promiflash

Was steckt wirklich hinter Martin Kesicis (45) Ausstieg bei Get the Fuck ouf of my House? Über eine Woche lang hielt es der Rocker in dem extremen Wohnexperiment aus – trotz schwerster Bedingungen. Auf engstem Raum musste sich der Musiker mit bis zu 99 weiteren Mitbewohnern um Wasser, Nahrung und einen Schlafplatz streiten. Am achten Tag beendete der 45-Jährigen dann jedoch freiwillig das TV-Experiment. Promiflash hat er den Grund dafür verraten!

Anders als erwartet haben Martin letztendlich nicht die schwierige Schlafsituation oder der Lärm im Haus zu seiner Entscheidung bewogen – sondern seine körperliche Verfassung! "Ich habe eine ganz besondere Strategie verfolgt: Ich habe von Anfang an Heilfasten gemacht. Sprich, ich habe gar nichts mehr gegessen, habe ich schon öfter gemacht", offenbarte er nun gegenüber Promiflash. Die Gegebenheiten in der WG waren allerdings nicht optimal zum Fasten: Anstelle von Brühe oder Saft gab es im Haus nämlich nur Wasser zu trinken. "Irgendwann ging dann mein Kreislauf runter und ich war einfach am Ende. Ich habe an acht Tagen sieben Kilo abgenommen. Das war echt heftig. Ich konnte einfach nicht mehr", begründete Martin seinen Auszug.

Schlussendlich verließ Martin als erster Promi-Kandidat das Haus freiwillig. Wenig später schloss sich ihm dann aber auch sein Kollege und TV-Star Mike Heiter (26) an. Er packte seine Sachen mit den Worten: "Ich hab keinen Bock mehr."

Könnt ihr Martins Grund für seinen Show-Ausstieg verstehen?536 Stimmen
346
Klar! Es ging ihm körperlich einfach nicht gut – es war die richtige Entscheidung!
190
Nein, gar nicht! Er hätte einfach sein Heilfasten abbrechen und etwas essen sollen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de