Ricky Schroder (49) erlangte durch seine Rolle als niedlicher Blondschopf in dem Kultfilm "Der kleine Lord" weltweite Bekanntheit. Im Moment sorgt der Schauspieler allerdings mit Negativ-Schlagzeilen für Aufsehen: Er soll seiner Freundin während einer Auseinandersetzung ins Gesicht geschlagen haben, wurde sogar von der Polizei verhaftet. Jetzt gibt es allerdings eine unerwartete Wendung in dem Fall: Seine Freundin ruderte zuletzt zurück und nannte den Vorfall "ein großes Missverständnis".

Wie TMZ berichtet, kam es zwischen dem 49-Jährigen und seiner Partnerin in dieser Woche angeblich zu einer heftigen Diskussion, während der Ricky handgreiflich geworden sein soll. Beim Eintreffen der Polizei habe sich seine Freundin allerdings "äußerst unkooperativ" gezeigt und weigerte sich offenbar, weitere Fragen zu beantworten. Zuletzt soll sie den Vorfall sogar als "großes Missverständnis" bezeichnet haben.

Wie das Online-Magazin weiter schreibt, soll es sich jedoch nicht um den ersten Fall von häuslicher Gewalt zwischen den beiden handeln: Schon im April habe der "NYPD Blue"-Star seiner Freundin demnach ins Gesicht geschlagen. Obwohl sich das mutmaßliche Opfer bislang weigert, mit den Beamten zu kooperieren, könnten Beweise von der ersten Verhaftung nun für eine erneute strafrechtliche Verfolgung genutzt werden.

Ricky Schroder im Mai 2015 in Kalifornien
Getty Images
Ricky Schroder im Mai 2015 in Kalifornien
Ricky Schroder 2017 in Kalifornien
Getty Images
Ricky Schroder 2017 in Kalifornien
Ricky Schroder im Januar 2013 in Kalifornien
Getty Images
Ricky Schroder im Januar 2013 in Kalifornien


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de