Diese Hochzeit war eine Riesen-Überraschung! Game of Thrones-Schauspielerin Sophie Turner (23) und Musiker Joe Jonas (29) verlobten sich bereits im Oktober 2017. Eigentlich hatten die beiden eine Sommer-Hochzeit in Frankreich geplant – doch zur großen Überraschung vieler Fans ließen sie sich vor Kurzem in Las Vegas trauen. Woher kam der plötzliche Sinneswandel? Ein enger Vertrauter des Paares ist sich sicher, den wahren Grund für die Blitz-Hochzeit zu kennen!

Demnach hätten die Turteltauben nur in den USA geheiratet, damit ihre Ehe rechtmäßig ist, wenn sie sich bei einer zweiten Zeremonie in Frankreich das Jawort geben. Gegenüber People erklärte der Insider weiter, dass eine Hochzeit in Land der Grande Nation nur dann rechtlich bindend sei, wenn zuvor mindestens ein Teil des Brautpaares 40 Tage in Frankreich gemeldet war. Dies wäre bei Sophie und Joe nicht der Fall gewesen, da beide nur für einen kurzen Aufenthalt in das Land gereist wären.

"In Frankreich ist eine religiöse Zeremonie keine rechtliche Ehe", betonte der Freund der beiden Turteltauben weiter. Die Vorab-Hochzeit in den USA sei daher notwendig gewesen und durchkreuze den ursprünglichen Plan nicht. Denn: Sophie und Nick wollen offenbar weiterhin unter der Sonne Frankreichs den Bund fürs Leben schließen.

Sophie Turner, SchauspielerinWENN
Sophie Turner, Schauspielerin
Joe Jonas, SängerWENN
Joe Jonas, Sänger
Joe Jonas und Sophie Turner beim Verlassen eines RestaurantsWENN
Joe Jonas und Sophie Turner beim Verlassen eines Restaurants
Wusstet ihr, dass es für Hochzeiten in Frankreich solche Aufenthaltsbeschränkungen gibt?803 Stimmen
243
Ja, davon hatte ich schon zuvor gehört!
560
Nein, das überrascht mich total! Von diesen Vorschriften habe ich noch nie gehört.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de