Ist der Tod in Game of Thrones der Startschuss für eine steile Karriere? Seit knapp acht Jahren begeistert das Historien-Epos die Fans auf der ganzen Welt. Über 200 Charaktere mussten in der Geschichte über Macht, Liebe, Drachen und Krieg ihr Leben einbüßen. Einige dieser Tode dürften den Zuschauern wegen ihrer Brutalität oder Tragik wohl ewig in Erinnerung bleiben – und genau so auch ihre Schauspieler. Doch was wurde aus den beliebten Promis, die vor der "Game of Thrones"-Kamera starben? Promiflash stellt euch einige vor!

Harry Lloyd alias Viserys Targaryen
Schon in der ersten Staffel sorgte dieser Tod für einen wahren Gänsehautmoment: Nachdem Harry alias Viserys seine Schwester Daenerys über mehrere Folgen hinweg drangsalierte und sogar im Austausch für eine Armee als Ehefrau an Khal Drogo (Jason Momoa, der nur kurz darauf starb) verkaufte, bekam er in der sechsten Folge die Konsequenzen zu spüren: Mit dem Zitat "Eine Krone für den König!" übergoss Drogo den Kopf des Möchtergern-Regenten mit heißem, flüssigen Gold. Nach seinem Serientod blieb Darsteller Harry thematisch ganz bei seinen GoT-Wurzeln – und produzierte die komödiantische Web-Serie "Supreme Tweeter", in der auch Co-Star Maisie Williams (22) und Autor George R. R. Martin (70) eine Rolle bekamen.

Sean Bean (60) alias Eddard Stark
Nur wenige Episoden nach dem goldenen Mord an Viserys musste ein weiteres Familienoberhaupt dran glauben: In Folge neun wurde Eddard Stark auf Befehl von König Joffrey geköpft. Nach der Exekution erfreute sich Schauspieler Sean Bean jedoch eines kleinen Karriere-Aufschwungs: In gleich zehn anderen Serien war der Star aus Herr der Ringe zu sehen – unter anderem in "Die Medici" an der Seite seines GoT-Sohns Richard Madden (32).

Richard Madden alias Robb Stark
Die rote Hochzeit in der neunten und zehnten Folge der dritten Staffel gehört zu den blutigsten Sequenzen der gesamten Serie. Neben seiner schwangeren Frau wird dort auch Robb Stark, der König des Nordens, ermordet – für Schauspieler Richard Madden ein Segen! Der Brite ergatterte in gleich mehreren Produktionen die Hauptrollen, darunter in der Historien-Serie "Die Medici" und "Bodyguard". In der Elton John (72)-Biografie-Verfilmung "Rocketman" verkörpert der 32-Jährige zudem den Künstler-Manager John Reid.

Michelle Fairley (55) alias Catelyn Stark
Wie auch ihr TV-Sohn Richard hatte Michelle als Stark-Mutter ihren letzten Auftritt während der roten Hochzeit. Noch im gleichen Jahr begeisterte die Irin aber mit ihrem Auftritt im Drama "Philomena". Im US-Hit Suits nahm sie für gleich acht Episoden die Rolle der Dr. Ava Hessington ein.

Jack Gleeson (26) alias Joffrey Baratheon
Selten gab es während der gesamten "Game of Thrones"-Zeit einen Mord, über den sich so viele Fans freuten: In der zweiten Folge der vierten Staffel erlag König Joffrey während seiner Hochzeit mit Margaery Tyrell einer Vergiftung. Nach dem Ableben des bösen Regenten verschlug es Darsteller Jack zurück ans Theater. Über zwei Jahre spielte er dort in "Bears in Space" mit. Der 26-Jährige ist zudem Mitbegründer der Theater-Company Collapsing Horse.

Pedro Pascal (44) alias Oberyn Martell
In einem blutigen Zweikampf mit dem Berg Gregor Clegane kam es in der achten Folge der vierten Staffel zum brutalen Ende des Herrschers von Dorne: Obwohl er den Krieger von Cersei Lannister bereits fast besiegt hat, wird er kurz darauf mit bloßen Händen von Clegane ermordet. Der TV-Tod kam für Schauspieler Pedro Pascal aber gerade richtig – denn so konnte der Chilene in der Erfolgsserie "Narcos" eine wichtige Rolle einnehmen und sich zudem in "Kingsman: The Golden Circle", "The Equalizer 2" und "Triple Frontier" beweisen. 2020 flimmert Pedro zudem in "Wonder Woman 1984" über die Mattscheiben.

Sibel Kekilli (38) alias Shae
Als Geliebte von Tyrion Lannister tauchte Shae in der ersten Staffel auf. Bis zum Ende der vierten Staffel blieb sie mehr oder weniger an der Seite des Kleinwüchsigen, bis er sie nach ihrem Betrug strangulierte. Schauspielerin Sibel Kekilli blieb auch nach "Game of Thrones" als deutsche Tatort-Kommissarin im TV. Derzeit ist sie zudem auf Netflix in "Bruder – Schwarze Macht" zu sehen.

Weitere Ex-Darsteller:
Nachdem Hodor, gespielt von Kristian Nairn (43), in der sechsten Staffel verstarb, konzentrierte sich der Ire auf seine DJ-Laufbahn. Auch Iwan Rheon (33) ging unter die Musiker: Der Ramsay Bolton-Darsteller spielt in der Mötley Crüe-Biopic "Dirty" den Gitarristen Mick Mars (68). Petyr Baelish-Star Aidan Gillen (51) hingegen war zuletzt sogar im Oscar-Film "Bohemian Rapsody" zu sehen.

Der "Game of Thrones"-Cast bei den Emmy Awards 2018Frazer Harrison/Getty Images
Der "Game of Thrones"-Cast bei den Emmy Awards 2018
Harry Lloyd bei einem Event in Los Angeles, Mai 2018Getty Images
Harry Lloyd bei einem Event in Los Angeles, Mai 2018
Sean Bean als Eddard Stark in "Game of Thrones"WENN.com
Sean Bean als Eddard Stark in "Game of Thrones"
Oona Chaplin und Richard Madden in "Game of Thrones"WENN
Oona Chaplin und Richard Madden in "Game of Thrones"
Michelle Fairley als Catelyn Stark in "Game of Thrones"WENN
Michelle Fairley als Catelyn Stark in "Game of Thrones"
Jack Gleeson als Joffrey Baratheon in "Game of Thrones"WENN.com
Jack Gleeson als Joffrey Baratheon in "Game of Thrones"
Pedro Pascal in "Gameof Thrones"WENN
Pedro Pascal in "Gameof Thrones"
Peter Dinklage (Tyrion Lannister) und Sibel Kekilli (Shae) in "Game of Thrones"WENN.com
Peter Dinklage (Tyrion Lannister) und Sibel Kekilli (Shae) in "Game of Thrones"
"Game of Thrones"-Schauspieler Kristian Nairn auf der Premierenfeier der letzten Staffel 2019Getty Images
"Game of Thrones"-Schauspieler Kristian Nairn auf der Premierenfeier der letzten Staffel 2019
Hattet ihr diese "Game of Thrones"-Tode noch auf dem Schirm?759 Stimmen
695
Ja, ich konnte mich an alle erinnern.
64
Nein, da verliert man auch schnell die Übersicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de