Piers Morgan (54) scheint einfach kein Fan von Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) zu werden! Schon während der Schwangerschaft der ehemaligen Schauspielerin hatte der TV-Moderator mehrfach gegen sie geschossen und sie unter anderem als selbstsüchtig bezeichnet. Nun, da ihr Sohn auf der Welt ist, hat der Reporter erneut einen Grund gefunden, sich über die Eltern zu beschweren – denn ihm passt der Name Archie Harrison ganz und gar nicht!

Nur wenige Minuten nachdem die Neu-Eltern den Doppelnamen ihres Kindes via Social Media verkündet hatten, veröffentlichte Piers ebenfalls ein Foto des Trios auf Twitter. Dazu schrieb der 54-Jährige zynisch: "Also hat das royale Paar seinem Sohn mit einer großen Portion Vielfalt und Feminismus den beliebtesten Namen der weißen Mittelklasse, Archie, gegeben!" Auch der Zweitname von Baby Sussex blieb nicht verschont: "Er wurde ausgewählt, weil er für 'Harrys Sohn' steht. Urkomisch!", motzte der frühere CNN-Moderator weiter.

Auf die Kritik eines Followers, der Meghan und Harry verteidigen wollte mit der Erklärung, sie seien nun mal nicht traditionell, legte Piers noch einen drauf: "Ich mag Archie. Aber ihn Harrison zu nennen, weil er Harrys Sohn ist, ist einfach nur dumm!"

Herzogin Meghan und Prinz Harry, Mai 2019Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry, Mai 2019
Herzogin Meghan im März 2019 in LondonGetty Images
Herzogin Meghan im März 2019 in London
Piers Morgan im November 2018 in LondonGetty Images
Piers Morgan im November 2018 in London
Was meint ihr: Hat Piers mit dieser Kritik Recht oder Unrecht?4970 Stimmen
1569
Absolut Recht – der Name ist wirklich nicht so toll.
476
Unrecht! Der Name ist toll!
2925
Egal ob Recht oder Unrecht – so ein Tweet ist uncool!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de