Schreibt Marvel damit erneut Geschichte? Während im vergangenen Jahr mit "Black Panther" zum ersten Mal ein schwarzer Superheld auf der Kinoleinwand begeisterte, läutete das Unternehmen mit "Captain Marvel" erneut eine neue Ära ein. Denn mit Brie Larson (29) schlüpfte erstmals eine Frau in eine Heldinnen-Hauptrolle. Nun scheint es, als würden die kommenden Marvel-Filme noch mehr Überraschungen in Sachen Diversität bieten: Es soll zwei homosexuelle Charaktere geben!

Bei "EW Morning Live" sollen das Regisseur-Duo Joe und Anthony Russo laut Entertainment Tonight verraten haben, dass es in einer Szene in Avengers: Endgame eine Anspielung auf die Sexualität einer anderen Rolle gebe. In dieser spricht ein Mann, gespielt von Joe, in der Selbsthilfegruppe von Captain America (Chris Evans, 37) über sein erstes Date mit einem anderen Mann. Darauf angesprochen, welcher Leinwand-Held homosexuell sei, antwortete der Filmemacher nur: "Wir werden es herausfinden. [...] Es wird einen homosexuellen Charakter in einem ihrer Filme geben." Er sei sich sicher, dass Marvel selbst noch eine Erklärung dazu abgeben werde.

Wie Fox News berichtet, soll Kevin Feige (45) – Präsident der Marvel Studios – bereits letztes Jahr verraten haben, dass es künftig zwei homosexuelle Rollen geben werde. Eine davon kenne man bereits, die andere nicht. Der nächste Marvel-Streifen "The Eternals", dessen Kinostart für 2020 geplant ist, soll schon in den Startlöchern stehen. Angelina Jolie (43) und Richard Madden (32) sollen zum Cast gehören.

Brie Larson in "Captain Marvel"
ActionPress / SIPA PRESS
Brie Larson in "Captain Marvel"
Die Stars von "Avengers: Endgame"
Getty Images
Die Stars von "Avengers: Endgame"
Chadwick Boseman in "Black Panther"
Marvel Studios
Chadwick Boseman in "Black Panther"
Seid ihr Fans der "Avengers"-Filme?1162 Stimmen
1116
Ja, ich liebe die Reihe!
46
Nein, die Filme treffen nicht meinen Geschmack!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de