Es war die Schlagzeile der Woche: Am Montagmorgen brachte Herzogin Meghan (37) den ersten gemeinsamen Sohn mit Prinz Harry (34) zur Welt. Nur zwei Tage nach der Geburt verkündete das Paar dann groß den Namen seines Söhnchens: Archie Harrison! Während die ganze Welt anschließend wild über diese Entscheidung diskutierte, scheint im hohen Norden nichts von dem ganzen Wirbel angekommen zu sein: Mette-Marit (45) von Norwegen hatte keine Ahnung, dass Baby Sussex bereits da ist!

Wie Bunte berichtet, befinden sich die Kronprinzessin und ihr Gatte Haakon (45) derzeit auf einer Literatur-Reise quer durch Norwegens Hauptstadt Oslo. Von einem Journalisten auf den britischen Royal-Nachwuchs angesprochen, soll die Blondine ihren Ehemann nur verblüfft angeschaut haben – als der Thronfolger dann gefragt wurde, ob das Paar bereits gratuliert habe, habe dieser nur peinlich berührt, aber grinsend erklärt: "Das hätten wir wohl tun sollen. Das wird zu Hause nachgeholt!"

Doch wie konnten die Eltern zweier Kids den News entgehen? Schließlich war alleine die Verkündung von Archies Geburt auf dem Twitter-Account der britischen Königsfamilie über 20.000 Mal geteilt und fast 90.000 Mal gelikt worden. Auf Instagram erhielt die Neuigkeit der Entbindung fast drei Millionen Likes – und wurde zudem von zahlreichen Medienportalen auf der ganzen Welt verbreitet.

Herzogin Meghan, Prinz Harry und Archie Harrison am 8. Mai 2019 in WindsorGetty Images
Herzogin Meghan, Prinz Harry und Archie Harrison am 8. Mai 2019 in Windsor
Mette-Marit und Kronprinz Haakon im Mai 2019 in OsloGetty Images
Mette-Marit und Kronprinz Haakon im Mai 2019 in Oslo
Herzogin Meghan, Prinz Harry und Archie HarrisonGetty Images
Herzogin Meghan, Prinz Harry und Archie Harrison
Denkt ihr, dass Mette-Marit und Haakon davon wirklich nichts mitbekommen haben?884 Stimmen
628
Ja, das kann ich mir vorstellen! Sie haben einfach viel zu tun!
256
Nein, das war sicherlich ein Scherz.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de