Jan Böhmermann (38) ist bekannt für seine spitze Zunge und fordert mit seiner Satire auch gerne mal heraus – so auch am vergangenen Montag: Im Rahmen eines Interviews mit dem österreichischen Rundfunksender ORF hatte er nicht nur scharfe Kritik an der rechtskonservativen Regierung des Landes geübt, sondern auch die Landsleute des deutschen Nachbarlandes in Anlehnung an ein Zitat des Schriftstellers Thomas Bernhard als "debil" bezeichnet. Diese Äußerung will sich ein Staatsanwalt aus Wien offenbar nicht gefallen lassen: Er zeigte den Moderator kurzerhand an!

Sowohl in Wien als auch in Berlin habe der Anwalt Wolfang List laut eines Berichts der österreichischen Zeitung Der Standard wegen des Verdachts der Herabwürdigung des Staates Österreich Anzeige erstattet. "Es geht nicht, dass ein deutscher Satiriker acht Millionen Österreicher als debil bezeichnet", soll der Wiener betont haben. Er wolle mit diesem juristischen Schritt "ein Zeichen setzen", wird er von dem Blatt zitiert. Zudem dürfe man Jan Böhmermann seiner Ansicht nach "kein Podium geben", heißt es weiter.

Auch Jan Böhmermann ließ die Anzeige gegen sich nicht unkommentiert. "Ständig irgendwen wegen totalem Quatsch vors Gericht zerren – so was gäbe es in Deutschland nicht", hatte er am Donnerstag via Twitter verlauten lassen.

Jan Böhmermann, FernsehmoderatorGetty Images
Jan Böhmermann, Fernsehmoderator
Satiriker Jan BöhmermannHans Leitner / First Look / pict
Satiriker Jan Böhmermann
Jan Böhmermann, 2018 in MünchenPetra Schönberger / Future Image
Jan Böhmermann, 2018 in München
Was haltet ihr von Jan Böhmermanns Aktion?709 Stimmen
314
Ich finde, damit ist er zu weit gegangen.
395
Ich finde das überhaupt nicht schlimm – er ist eben Satiriker.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de