Sie hat mal wieder kein Blatt vor den Mund genommen! Désirée Nick (62) gilt als Frau mit der spitzesten Zunge der Nation – erst kürzlich zog sie in Bezug auf Beauty-OPs über Moderatorin Sylvie Meis (41) her. Dabei macht die 62-Jährige kein Geheimnis daraus, dass sie sich auch schon unters Messer gelegt hat. Doch aus Sicht der Entertainerin gibt es dabei einen feinen Unterschied: Im Gegensatz zu vielen anderen Eingriffen sei ihre Operation gelungen!

"Ich wollte zeigen, dass Schönheits-OP's nicht immer dramatisch schiefgehen müssen – sie können durchaus gelingen“, äußerte sich die gebürtige Berlinerin im Interview mit Bild gewohnt selbstbewusst zu dem kürzlich bei ihr durchgeführten Augen-Lifting. Anscheinend ging es ihr bei dem Eingriff aber nicht hauptsächlich darum, jünger auszusehen, sondern in erster Linie darum, bestehende Gesetzmäßigkeiten auszuhebeln – so, wie sie es nach eigener Ansicht schon mehrfach getan habe: "Es war schon immer mein Hobby, Naturgesetze zu überwinden. Singen ohne Stimme, Armut ohne reiche Heirat, Wechseljahre ohne Zellulitis, Erziehung ohne Vater."

Wenn es um Beauty-OPs geht, misst die Unterhaltungskünstlerin offenbar mit zweierlei Maß. Doch nicht nur mit der Schönheits-Kritik an Sylvie Meis setzte sich Désirée in den vergangenen Wochen in die Nesseln. Vor Kurzem erst ist sie heftig mit dem Schlagerstar Willi Herren (43) aneinandergeraten – und soll schließlich sogar Morddrohungen von dessen Fans erhalten haben.

Sylvie Meis bei einem Spiel der Hamburg TowersFranck,Patrick / Action Press
Sylvie Meis bei einem Spiel der Hamburg Towers
Désirée Nick, Ka­ba­ret­tis­tinGetty Images
Désirée Nick, Ka­ba­ret­tis­tin
Willi Herren im April 2018Instagram / williherren
Willi Herren im April 2018
Wie findet ihr es, dass Désirée oftmals kein Blatt vor den Mund nimmt?479 Stimmen
233
Super! Endlich mal jemand, der Klartext spricht.
246
Nicht gut! Ich finde, sie schießt mit ihren Aussagen oft über das Ziel hinaus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de