Von der Ehekrise zum Rosenkrieg: 2017 haben Grey's Anatomy-Star Jesse Williams (37) und seine Ehefrau Aryn Drake-Lee die Scheidung eingereicht. Seitdem schenken sie sich nichts. Gerade der Umgang mit ihren beiden Kindern Sadie und Maceo führt immer wieder zu Streitereien. Die Gefahr ist groß, dass sie dabei zum Spielball der gescheiterten Beziehung werden. Wie stark sie die Situation tatsächlich betrifft, hat Aryn jetzt aus ihrer eigenen Sicht geschildert.

"Ich rede mit ihnen auf ihrem eigenen Level", erzählt Aryn in ihrem neuen Podcast BBSARETRASH. Sie fügt hinzu: "Es ist in Ordnung für die Kinder, wenn sie mich weinen sehen, wenn sie erleben, dass ich gerade einen harten Tag habe." Das lasse sie nämlich wissen, dass auch sie selbst Schwächen zeigen könnten. Und Aryn nennt ein Beispiel: Eines Morgens habe sie zu Sadie gesagt: "Deine Mom hat einen wirklich schweren Morgen, ich weiß nicht, ob du das fühlen kannst." Ihre Tochter habe das bejaht. Nach einer Weile, als es ihr schon besser ging, habe Sadie sie an sich gezogen und gesagt: "Ich halte dich fest, so lange es wehtut."

Aryl sagt über die fünfjährige Sadie, sie sei "eine alte Seele". Natürlich könne es nicht Sadies Aufgabe sein, sich um sie, eine Erwachsene, zu kümmern. Aber es sei durchaus in Ordnung, wenn ihre Tochter sie als Menschen, mit allen Ecken und Kanten, kennenlerne.

Jesse Williams, Schauspieler
Getty Images
Jesse Williams, Schauspieler
Jesse Williams auf der Pre-Oscat-Party in L.A. im Februar 2019
Getty Images
Jesse Williams auf der Pre-Oscat-Party in L.A. im Februar 2019
Jesse Williams
Getty Images
Jesse Williams
Was sagt ihr dazu, wie ehrlich Aryn zu ihren Kindern ist?315 Stimmen
188
Ich finde das sehr gut. Sie müssen auch verstehen, warum Mama und Papa sich trennen.
127
Hm, also ich würde das mit meinen Kids ja ganz anders machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de