Am Montag ist Niki Lauda (✝70) im Kreise seiner Familie verstorben. Die österreichische Formel-1-Legende fuhr seinerzeit erfolgreiche Rennen und holte sogar drei Weltmeistertitel. Selbst nach seinem schlimmen Unfall 1976 am Nürburgring setzte Niki sich wieder hinters Steuer und trat erst drei Jahre später für immer auf die Bremse seines Sportwagens. Nach seinem Rücktritt arbeitete er unter anderem über 20 Jahre als Motorsport-Experte fürs TV. Nun zollt ein Sender dem 70-Jährigen Tribut: Zu Ehren von Niki Lauda präsentiert RTL am Dienstag eine fast vierstündige Sondersendung.

Zwischen 20:15 Uhr und Mitternacht steht "Servus Niki! Abschied von einer Legende" auf dem Programm des Senders. Florian König (51), ein ehemaliger Kollege des Rennfahrers, wird den Abend mit einer Gesprächsrunde beginnen. Es folgen die Dokumentation "Niki Lauda – Mein Leben am Limit" (2015) und der Spielfilm "Rush – Alles für den Sieg" (2013), in dem Daniel Brühl (40) den verstorbenen Sportstar verkörpert, bevor das Lauda-Special in einer weiteren Talkrunde zum Abschluss kommt.

Florian König hat sich bereits zum Tod seines Freundes geäußert: "Wir waren über unsere langen, gemeinsamen Jahre an der Rennstrecke hinaus auch privat eng miteinander verbunden." Er sei zutiefst dankbar für die gemeinsame Zeit mit Niki und bezeichnet ihn als "Ausnahmepersönlichkeit".

Florian König, Niki Lauda und Nico Rosberg in Abu DhabiPhoto4 / XPB Images / action press
Florian König, Niki Lauda und Nico Rosberg in Abu Dhabi
Moderator Florian KönigwcrART/face to face
Moderator Florian König
Niki Lauda, 2018LAT Images
Niki Lauda, 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de