Aaron Carter (31) überrascht mit einem neuen Geständnis zu seiner Beziehung mit Michael Jackson (✝50). Der Sänger hatte den King of Pop 2001 kennengelernt, als er 14 Jahre alt war. Eine enge Freundschaft habe sich zwischen den beiden entwickelt. Ein Grund, weshalb in der Vergangenheit immer wieder der Verdacht nahe lag, dass auch Aaron von dem vor zehn Jahren gestorbenen Popstar missbraucht worden sein könnte. Aaron hat diesen Vorwurf stets bestritten. Nun aber heizt er selbst die Spekulationen wieder an!

"Soweit ich weiß, war Michael ein wirklich guter Kerl, ein wirklich guter Kerl. Er hat nie etwas Unangemessenes getan", beteuerte der 31-Jährige anfangs in einem Interview mit dem US-Sender WE. Dann aber schränkte er seine Aussage plötzlich ein: "Abgesehen von einem Mal. Es gab eine Sache, die er tat, die ein kleines bisschen unangemessen war", so Aaron. Bei dieser Anspielung beließ es der jüngere Bruder von Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter (39) allerdings.

Nicht außer Acht lassen sollte man den Fakt, dass Aaron mit dem Interview zugleich auch die Werbetrommel für die WE-Serie "Marriage Boot Camp: Reality Stars Family Edition" rührte. Er und Mutter Jane sind in der neuen Staffel der Reality-Show zu sehen. Die Missbrauchsvorwürfe gegen Michael flammten erst kürzlich nach Veröffentlichung der Dokumentation "Leaving Neverland" wieder auf. Darin hatten sich mutmaßliche Opfer zu Wort gemeldet.

Michael JacksonGetty Images
Michael Jackson
Aaron Carter im April 2017Getty Images
Aaron Carter im April 2017
Michael Jackson bei einem Konzert in Neuseeland 1996Getty Images
Michael Jackson bei einem Konzert in Neuseeland 1996
Glaubt ihr, Aaron wird seine Aussage noch mal präzisieren?1132 Stimmen
739
Ich glaube, er wird das so stehen lassen.
393
Ja, er wird darüber noch mal sprechen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de