Kein Zutritt für die Modelmama? Vergangenen Samstag schaute sich Heidi Klum (45) mit ihrem Verlobten Tom Kaulitz (29) und seinen Bandkollegen von Tokio Hotel das Spiel zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt live in der Allianz Arena an. Nach dem Sieg der Bayern wollte die Germany's next Topmodel-Moderatorin den Spielern offenbar noch gratulieren. Gerüchten zufolge sei es dazu aber nie gekommen – weil das Team seinen Triumph alleine feiern wollte. Wurde das Model tatsächlich der Tür verwiesen? Alles nur ausgedacht, wie Heidi nun klarstellte.

Im Rahmen einer Pressekonferenz, bei der auch Promiflash anwesend war, schilderte die 45-Jährige nun ihre Sicht der Dinge. Demnach hat sie dem Verein wohl eine Abfuhr erteilt: "Wir haben uns das Spiel angeguckt und danach wollten die eine Pressekonferenz mit uns machen." Das Ganze sei Heidi letztendlich aber doch zu viel gewesen. Eigentlich habe sie nur Hallo sagen wollen, hinter der Tür sei das Fußball-Team allerdings schon dabei gewesen, die Fragen der Journalisten zu beantworten. "Da habe ich gesagt, dass ich das nicht machen kann, weil ich mich dafür einfach zu schlecht mit Fußball auskenne und dann sind wir eben wieder gegangen", erklärte Heidi.

Die Wahl-Amerikanerin ist jedoch nicht nur für das Spiel des FC Bayern München angereist: Am Donnerstag wird sie beim Finale von "Germany's next Topmodel" in Düsseldorf auf der Bühne stehen und die Siegerin der 14. Staffel küren. Um Heidi am Ende von sich überzeugen zu können, trainieren ihre verbliebenen Schützlinge Sayana, Cäcilia und Simone schon seit Tagen fleißig für die große Show.

Heidi Klum und Tom KaulitzActionPress
Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum, ModelActionPress
Heidi Klum, Model
Heidi Klum, ModelActionPress
Heidi Klum, Model
Glaubt ihr, dass Heidi dem Verein die Abfuhr erteilt hat?2123 Stimmen
568
Ja, das klingt total plausibel!
1555
Ich glaube, es ist ihr einfach unangenehm, dass sie nicht zu den Spielern durfte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de