Dieses Fahrgeschäft dürfte sicher nicht alle Besucher begeistern! Am Freitag öffnete in den USA ein neuer Freizeitpark seine Pforten – betrieben wird der Vergnügungsort von der US-amerikanischen Klatsch-Zeitschrift "National Enquirer". Dabei sorgt eine der dort ausgestellten Attraktionen für besonderen Gesprächsstoff und erhitzt die Gemüter: Die Besucher können sich in dem Park den tödlichen Unfall von Prinzessin Diana (✝36) in 3-D anschauen!

"Das Ganze ist ein 3-D-Computermodell, es wird projiziert, man sieht die Gebäude und alles in 3-D. Und es wird der Weg gezeigt, auf dem sie das Ritz-Hotel verlassen hat", beschrieb ein an dem Projekt beteiligter Mitarbeiter die Attraktion gegenüber Daily Beast. Doch das ist noch nicht alles – anscheinend können die Besucher in dem Fahrgeschäft auch die Todesfahrt von Lady Di hautnah nachempfinden. So soll das Publikum offenbar sehen, wie Diana von den Paparazzi gejagt wird. Auch das Blitzlicht sei dargestellt, "von dem wir glauben, dass es den Fahrer geblendet hat", so der Angestellte weiter.

Erst vor Kurzem hatte Prinz William (36) in einem Interview verraten, wie sehr ihn der frühe Tod seiner Mutter als Kind mitnahm: "Du weißt, dass es in deinem Leben sehr schwierig sein wird, etwas zu finden, das einen noch größeren Schmerz auslösen könnte."

Prinzessin Diana und Prinz Charles mit ihrem Sohn Prinz William, 1983Getty Images
Prinzessin Diana und Prinz Charles mit ihrem Sohn Prinz William, 1983
Prinzessin Diana im November 1992Getty Images
Prinzessin Diana im November 1992
Prinz William in einem Presse-Raum des Wembley-StadionsGetty Images
Prinz William in einem Presse-Raum des Wembley-Stadions
Findet ihr es unangemessen, dass Dianas Tod nun zu einer Freizeitpark-Attraktion geworden ist?1709 Stimmen
1648
Ja, total! Ich bin fassungslos und finde das einfach nur makaber.
61
Nein, für mich ist es ok! Schließlich geht es hier nur um eine Freizeitpark-Attraktion.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de