Donald Trump (72) hat sich in Großbritannien angekündigt! Vom 3. bis zum 5. Juni wird der US-amerikanische Präsident mit seiner Frau Melania Trump (49) den Inselstaat besuchen, dabei unter anderem die britischen Royals treffen und mit ihnen dinieren. Doch während unter anderem Queen Elizabeth II. (93), Prinz Charles (70) und Prinz Harry (34) die Trumps empfangen werden, wird eine Person fehlen: Herzogin Meghan (37) wird nach der offiziellen Agenda nicht anwesend sein.

Wenngleich Meghan als US-Amerikanerin in der Vergangenheit Hillary Clinton (71) unterstützt hat, ist das nicht der eigentliche Grund für ihre Abwesenheit während dem Staatsbesuch von Donald Trump, berichtet Fox News. Die Brünette wird viel eher Abstand von dem Trubel nehmen, um sich um ihren gerade erst geborenen Sohn Archie Harrison kümmern zu können. Ein straffes Programm haben die Trumps aber dennoch vor sich: Von mehreren gemeinsamen Dinner-Treffen über verschiedene Besuche von Wahrzeichen bis hin zu offiziellen Ansprachen sind die wenigen Tage in Großbritannien gut gefüllt.

Neben dem Besuch der Royals wird Trump zudem auch die Premierministerin Theresa May (62) treffen, die nur wenige Tage später die Führung der britischen Konservativen abgibt. Schon bei ihrem Amtsantritt im Jahr 2017 hatte May den US-amerikanischen Präsidenten zum Staatsbesuch eingeladen. Eine Entscheidung, die im Königreich als umstritten gilt – denn eine solche Einladung gilt als besondere Ehrung.

Melania Trump, Donald Trump und Queen Elizabeth II.Getty Images
Melania Trump, Donald Trump und Queen Elizabeth II.
Donald Trump und Queen Elizabeth II.Getty Images
Donald Trump und Queen Elizabeth II.
Donald Trump vor dem Weißen HausGetty Images
Donald Trump vor dem Weißen Haus
Was sagt ihr dazu, dass Meghan beim Treffen mit Trump nicht dabei sein wird?899 Stimmen
851
Finde ich gut, momentan hat sie wirklich wichtigere Sachen zu tun.
48
Ich finde es schon schade.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de