Vor rund drei Jahren ist Claudia Effenbergs (53) Schwester Sabine Köhler-Plahuta an Darmkrebs gestorben. Seitdem sind Krebs und Vorsorge ein großes Thema bei der Frau von Stefan Effenberg (50). Deshalb nahm sie am diesjährigen Felix Burda Award teil, bei dem Menschen ausgezeichnet werden, die sich in besonderem Maße für die Darmkrebs-Vorsorge engagieren. Im Gespräch mit Promiflash verriet die Dirndl-Designerin jetzt, wie emotional das Event für sie war!

Für die 53-Jährige sei es aufgrund des Todes ihrer Schwester eine Ehre und ein ganz besonderes Anliegen gewesen, bei der Veranstaltung dabei zu sein. "Für mich ist das ein Event mit Tränchen. Ich habe heute schon das eine oder andere Mal kämpfen müssen", gestand die Blondine. Schon mehrfach seien in ihrem Freundeskreis Menschen an Krebs erkrankt und sogar daran gestorben. Claudia geht deshalb regelmäßig zur Vorsorge, wie sie Promiflash weiter verriet: "Ich renne lieber dreimal mehr zum Arzt, wo mich der eine oder andere vielleicht auslacht, aber das ist mir sehr, sehr wichtig."

Trotz der Erinnerungen an ihre verstorbene Schwester geht es Claudia heute sehr gut. Erst vor wenigen Wochen hatte ihr Mann ihr nach 15 Jahren Ehe einen zweiten Heiratsantrag gemacht. Gegenüber Promiflash plauderte sie aus, dass sie sich eine Hochzeit in Las Vegas vorstellen könnte.

Claudia Effenberg beim Felix Burda Award 2019Actionpress/ Tamara Bieber
Claudia Effenberg beim Felix Burda Award 2019
Claudia Effenberg beim Dkms LIFE Charity -Event, 2017 in MünchenGetty Images
Claudia Effenberg beim Dkms LIFE Charity -Event, 2017 in München
Stefan und Claudia Effenberg, 2017Actionpress/ Gulotta,Francesco
Stefan und Claudia Effenberg, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de