Schock bei allen Germany's next Topmodel-Fans! Die ehemalige Kandidatin Saron Ghebremeskel nahm in der 13. Staffel an dem TV-Wettbewerb teil und schaffte es damals sogar unter die Top 50. Mit Heidi Klum (45) und Co. durfte die 22-Jährige für weitere Dreharbeiten in die Dominikanische Republik reisen. Dort konnte sie die Juroren allerdings weder beim Fotoshooting noch beim Catwalk überzeugen und musste wieder nach Hause fliegen. Jetzt wurde bekannt, dass die gelernte Flugbegleiterin gestorben ist!

Bereits Mitte vergangene Woche verstarb die Deutsch-Eritreerin, wie Bild am Dienstagabend berichtet. Bisher soll die zuständige Polizei von einem Suizid des Models ausgehen. Eine enge Freundin äußerte sich entsetzt über den Tod von Saron: "Es ist ein Schock. Sarons Tod trifft uns alle völlig überraschend."

Bei der GNTM-Produktion ist die aus dem Allgäu stammende junge Frau in positiver Erinnerung geblieben: "Saron war ein sehr freundliches Mädchen, das alle sehr mochten. Sie wollte sich mal als Model ausprobieren. Als sie bei GNTM ausschied, war das für sie völlig in Ordnung", äußerte sich ein Mitarbeiter gegenüber der Zeitung.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Saron Ghebremeskel, Februar 2019Facebook / https://www.facebook.com/saron.ghebremeskel
Saron Ghebremeskel, Februar 2019
Saron Ghebremeskel, ModelFacebook / https://www.facebook.com/saron.ghebremeskel
Saron Ghebremeskel, Model
Saron Ghebremeskel, bekannt aus "Germany's next Topmodel 2018"Facebook / https://www.facebook.com/saron.ghebremeskel
Saron Ghebremeskel, bekannt aus "Germany's next Topmodel 2018"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de