Seit Mitte Mai ist es offiziell: Sarah Lombardi (26) wird bei Das Supertalent den Platz von Designerin Sylvie Meis (41) einnehmen. Schon bald ist der TV-Star also auf der Juroren-Bank neben Bruce Darnell (61) und Dieter Bohlen (65) zu sehen. Noch vor ihrem Antritt als Castingshow-Jurorin schnappte sich Promiflash die DSDS-Bekanntheit und wollte es ganz genau wissen: Was für eine Kritikerin wird die Musikerin wohl werden – die nette oder gar die strenge?

Beim Milka Charity-Blobbing-Event in Hamburg plauderte die 26-Jährige aus dem Nähkästchen: "Ich möchte auf jeden Fall ehrlich sein, [...] aber wahrscheinlich nicht zu hart, weil ich weiß, wie sehr das wehtun kann und wie sehr es auch das Selbstbewusstsein in dem Moment dann schwächt", erzählte die Sympathieträgerin. Immerhin war sie in den Jahren 2009, 2010 und 2011 selbst als Kandidatin vor die damalige DSDS-Jury getreten. Genau deshalb möchte Sarah den Talenten gegenüber fair sein.

"Ich glaube, ich kann mir sehr, sehr gut vorstellen, wie sich ein Kandidat oder eine Kandidatin fühlt vor so einem Auftritt, wie nervös man ist, welche Ängste man hat, was einem durch den Kopf geht", erklärte die Bald-Jurorin. Ihre eigene Castingshow-Vergangenheit werde ihr genau deshalb sicherlich helfen.

Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen, "Das Supertalent"-Jury 2018MG RTL D / Stefan Gregorowius
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen, "Das Supertalent"-Jury 2018
Sarah Lombardi im Juli 2018Getty Images
Sarah Lombardi im Juli 2018
Sarah Lombardi 2017 in DüsseldorfGetty Images
Sarah Lombardi 2017 in Düsseldorf
Denkt ihr, dass Sarah auch mal durchgreifen wird?349 Stimmen
205
Kann ich mir nicht vorstellen, sie wird bestimmt die Einfühlsame sein.
144
Ja – da gehört eben auch Kritik dazu!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de