Große Verwirrung bei den Fans: Khloe Kardashian (34) hat sich im Februar nach zwei Fremdgeh-Skandalen von Tristan Thompson (28), dem Vater ihrer Tochter True (1), getrennt. In der aktuellsten Folge ihrer Reality-Show Keeping up with the Kardashians war das Monate andauernde Beziehungsdrama mit ihrem Ex nun zum ersten Mal auch ein Thema. Die Zuschauer waren allerdings irritiert: Tristans Gesicht wurde nämlich zum ersten Mal unkenntlich gemacht.

Auf Twitter stellten die Fans Khloe zur Rede, doch die gab sich zunächst völlig ahnungslos: “Moment, es wurde unkenntlich gemacht? Ich habe das gar nicht bemerkt. Ich weiß es nicht. Ihr wisst ganz offensichtlich, um wen es sich handelt, deshalb weiß ich nicht, was das bringen sollte. Ich werde es herausfinden.” Später fügte sie mit einem weiteren Tweet hinzu: “Wir haben nichts gemacht. Er hat wahrscheinlich keine Freigabe unterschrieben, damit die Bilder gezeigt werden können.” Ob dies tatsächlich dazu geführt hat, dass Tristans Gesicht geblurrt wurde, ist bislang aber nicht klar.

In der neuesten Folge war Tristan lediglich in einer Szene zu sehen – darin hält er seine Tochter True auf dem Arm. Das Material für die Show wurde gedreht, bevor sich Khloe und der Basketballspieler getrennt hatten. In der Folge äußerte Khloe auch ihre Sorgen darüber, dass sie ihrem Freund nicht mehr vertrauen könne: “Ich weiß, dass ich ihn liebe, aber ich tue trotzdem nicht so, als wäre alles in Ordnung.”

Khloe Kardashian im November 2018FayesVision/WENN.com
Khloe Kardashian im November 2018
Tristan Thompson und seine Tochter TrueInstagram / realtristan13
Tristan Thompson und seine Tochter True
Tristan Thompson und Khloe Kardashian, Januar 2019MEGA
Tristan Thompson und Khloe Kardashian, Januar 2019
Glaubt ihr, dass Tristan tatsächlich keine Freigabe unterschreiben wollte?936 Stimmen
866
Ja, aus welchem Grund sollten sie sein Gesicht sonst blurren!
70
Nein, das hat doch gar keinen Sinn. Die Fans haben ihn doch auch so erkannt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de