David Lynch (73) kann endlich seinen ersten Oscar in Empfang nehmen. Viermal war der Kultregisseur (Twin Peaks, "Mulholland Drive") bislang für den wichtigsten Preis der Filmbranche nominiert. Stets musste er sich geschlagen geben, zuletzt 2002 seinem "A Beautiful Mind"-Kollegen Ron Howard (65). Nun aber feiert die Oscar-Akademie den Filmemacher auf andere Art. Er erhält in diesem Jahr den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk – und auch Geena Davis (63) wird ausgezeichnet!

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences wählt jedes Jahr Filmschaffende aus, die sich besonders um die Filmbranche verdient gemacht haben. Die sogenannten Honorary Awards gehen dieses Mal an David, den US-Schauspieler Wes Studi und die italienische Regisseurin Lina Wertmüller (90). Geena erhält den Jean Hersholt Humanitarian Award. Die Akademie würdigt damit ihr Engagement gegen Sexismus in den Medien. Die Schauspielerin ("Thelma & Louise") kämpft mit dem von ihr gegründeten Institut “Geena Davis Institute on Gender in Media” gegen Geschlechterklischees in Film und Fernsehen.

Wes’ Name sagt einem dagegen vielleicht nicht viel. Das Gesicht aber erkennt man sofort. Der Schauspieler aus dem Volk der Cherokee spielte in "Der mit dem Wolf tanzt", "Der letzte Mohikaner" und zuletzt neben Christian Bale (45) im Westerndrama "Feinde –Hostiles". Lina ("Sieben Schönheiten") war 1976 die erste Frau, die in der Kategorie "Beste Regie" nominiert wurde. Die vier Sonder-Oscars werden am 27. Oktober 2019 im Rahmen der Governors Awards in Hollywood verliehen.

David Lynch beim Rome Film Fest 2017Getty Images
David Lynch beim Rome Film Fest 2017
Wes Studi bei den Oscars 2018Kevin Winter / Getty Images
Wes Studi bei den Oscars 2018
Lina Wertmüller bei einem Screening von "Oh Mercy!"Getty Images
Lina Wertmüller bei einem Screening von "Oh Mercy!"
Wusstet ihr, dass jedes Jahr solche Ehren-Oscars verliehen werden?150 Stimmen
53
Ja, das habe ich schon mitbekommen!
97
Nein, das wusste ich gar nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de