Das wollten sich die Organisatoren wohl nicht gefallen lassen! Am Samstagabend fand in Wien der Life Ball 2019 statt. Bereits seit 1993 werden auf der Charity-Veranstaltung spenden für HIV- und Aidskranke gesammelt. Mit Conchita Wurst (30), Katie Holmes (40) oder auch Aura Dione (34) waren in diesem Jahr wieder zahlreiche Stars mit von der Partie – eine fehlte jedoch: Eigentlich sollte Lindsay Lohan (32) ebenfalls vor Ort sein. Doch die Schauspielerin forderte wohl in letzter Sekunde eine Gage und wurde kurzerhand wieder ausgeladen!

Nach Angaben von Oe24 habe sich die 32-Jährige erst am Samstagmorgen und somit nur wenige Stunden vor dem Wohltätigkeits-Event bei dem Veranstalter gemeldet, um ihre Forderung zu hinterlegen – zu diesem Zeitpunkt soll sie sich sogar noch in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufgehalten haben. "Wir haben ihr gesagt, dass sie lieber in Dubai bleiben soll", äußerte sich ein Sprecher des Veranstalters zum Fehlen des Models.

Einen ganz bestimmten Gast wird die Abwesenheit der US-Amerikanerin wohl besonders geärgert haben: Bauunternehmer Richard Lugner (86). Er soll Lindsay 2010 im Vorraus 170.000 Euro für einen Auftritt beim Wiener Opernball gezahlt haben – obwohl sie auch dort nicht erschien, soll die Darstellerin die Summe bis heute nicht zurückgezahlt haben. Am Samstag habe der 86-Jährige daher die Gelegenheit nutzen wollen, um den offenen Betrag von ihr einzufordern.

Lindsay Lohan bei den MTV EMAs 2018 in BilbaoGetty Images
Lindsay Lohan bei den MTV EMAs 2018 in Bilbao
Lindsay Lohan bei der Premiere der TV-Produktion "Lindsay Lohan's Beach Club"Getty Images
Lindsay Lohan bei der Premiere der TV-Produktion "Lindsay Lohan's Beach Club"
Richard Lugner, BauunternehmerGetty Images
Richard Lugner, Bauunternehmer
Wie findet ihr es, dass Lindsay für ihren Auftritt Geld forderte?1199 Stimmen
61
Bei ihrem Bekanntheitsgrad ist es schon verständlich, dass sie dort nicht umsonst auftreten wollte.
1138
Ich finde es total daneben – immerhin geht es hier um ein Wohltätigkeits-Event!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de