Geht es ihm doch schlechter als gedacht? Vor knapp einem Monat hatte Daniel Craig (51) für einen Schockmoment bei seinen Fans gesorgt: Bei den Dreharbeiten für den 25. James Bond-Film stürzte der Schauspieler und verletzte sich am Knöchel. Nur wenig später stand fest, dass sich der Hollywoodstar operieren lassen muss – die 007-Produktion wurde sogar auf Eis gelegt. Jetzt wurde Daniel von Paparazzi entdeckt: mit Krücken und einer riesigen Schiene!

Kurz nach dem Vorfall hatte ein The Sun-Insider verraten, dass die Verletzungen des 51-Jährigen nicht so gravierend seien – Daniel sollte innerhalb von einer Woche wieder ans Set nach Jamaika zurückkehren können. Die Aufnahmen, die TMZ nun allerdings veröffentlichte, werfen darauf ein ganz anderes Licht: Mit zwei Krücken und einer großen Schiene, die nicht nur seinen verletzten Knöchel, sondern auch sein gesamtes Schienbein stützt, wurde der 007-Darsteller am JFK-Flughafen in New York erwischt. Wie es Daniel und seinem Knöchel allerdings wirklich geht und wann die Dreharbeiten weitergehen, ist bisher nicht bekannt. Weder die “James Bond”-Macher noch er äußerten sich bisher dazu.

Daniels Unfall war nicht nur für die Fans und die Verantwortlichen ein Schock – immerhin soll der Streifen bereits im April 2020 anlaufen: Auch der Leinwand-Spion selbst ist megagefrustet, wie eine Quelle der britischen Zeitung verriet. Er sei “wütend” gewesen, da er “monatelang in bester körperlicher Verfassung” gewesen sei, bevor es zu dem Zwischenfall kam.

Daniel Craig im Oktober 2015 in BerlinGetty Images
Daniel Craig im Oktober 2015 in Berlin
Schauspieler Daniel Craig in New YorkSplash News
Schauspieler Daniel Craig in New York
Daniel Craig, SchauspielerGetty Images
Daniel Craig, Schauspieler
Meint ihr, der neue "James Bond" steht auf der Kippe?95 Stimmen
44
Ja. So schnell wird Daniels Verletzung sicher nicht verheilen.
51
Nein. Daniel wird wieder pünktlich gesund – dafür werden die Ärzte schon sorgen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de