Wurde Britney Spears (37) etwa dicker geschummelt? Eigentlich wollte sich die Sängerin während ihres Strandurlaubs mit Freund Sam Asghari mal so richtig erholen – immerhin waren die vergangenen Wochen ziemlich stressig für den Popstar. Das Urlaubs-Feeling scheint bei der Sängerin allerdings nicht so ganz aufzukommen. Stattdessen ist Britney stinksauer: Sie ist davon überzeugt, dass die Paparazzi ihre Bikini-Bilder bearbeitet haben, um sie schlecht dastehen zu lassen!

Beim Strandausflug in Miami Beach wurden Sam und Brit gleich von mehreren Fotografen belagert. Auf einigen der dabei entstandenen Aufnahmen sieht die 37-Jährige nicht besonders vorteilhaft aus – und genau deshalb wittert die "Oops I Did It Again"-Interpretin Betrug. In einem Instagram-Video zeigt sie sich im Bikini und wirkt in dem Clip wieder deutlich schlanker. "Viele Fans kritisieren, dass gepostete Fotos und Videos nicht aktuell oder sogar manipuliert seien. Aber niemand fragt, ob die Paparazzi-Fotos manipuliert sind und was die Paparazzi mit den Fotos machen", beschwert sich Britney in der Aufnahme, die mittlerweile wieder gelöscht wurde.

Ganz klar: Die zweifache Mutter kocht vor Wut – dabei würde Brit ein bisschen Erholung sicherlich guttun. Schließlich hat sie gerade erst einen Nervenzusammenbruch und eine Behandlung in einer psychiatrischen Einrichtung hinter sich.

Britney Spears und Sam AsghariInstagram / britneyspears
Britney Spears und Sam Asghari
Britney Spears in Miami BeachMEGA
Britney Spears in Miami Beach
Britney Spears im Oktober 2018Actionpress/ SIPA PRESS
Britney Spears im Oktober 2018
Glaubt ihr, dass die Paparazzi ihre Bilder tatsächlich bearbeiten?262 Stimmen
181
Ja, das kann ich mir schon vorstellen!
81
Nein, das bildet Britney sich bestimmt nur ein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de