Riesenenttäuschung für einen kleinen Royal-Fan! Am vergangenen Dienstag besuchte Herzogin Kate (37) zusammen mit ihrem Mann Prinz William (36) die englische Grafschaft Cumbria – und war ganz offenbar in Plauderlaune. Die dreifache Mama zeigte sich gewohnt volksnah und sprach auch mit einigen wartenden Fans. Ein kleines Mädchen war von ihrer Begegnung mit der Herzogin allerdings ziemlich enttäuscht: Sie hätte sich Kate in einem Prinzessinnenkleid gewünscht. Aber warum war Kate eigentlich so leger gekleidet?

Die 37-Jährige trat nicht, wie sonst, in einer eleganten Designerrobe auf, sondern entschied sich für dunkle Hosen, einen grünen Mantel und robuste Stiefel. Einem kleinen Mädchen, das in der Menschenmenge auf die Duchess gewartet hatte, gefiel dieser Look allerdings ganz und gar nicht. Wie das People-Magazin berichtet, überreichte sie Kate zusammen mit ihrem Vater ein paar Blumen, der daraufhin meinte: "Sie wollte wissen, ob sie ihr Prinzessin Elsa-Kleid tragen werden." Kate, die die Anspielung auf den Disney-Film "Die Eiskönigin" sofort verstand, lieferte daraufhin sogar eine Erklärung für ihr nicht ganz so royales Outfit: "Ich weiß, es tut mir leid. Ich bin in Hose und Mantel gekommen, weil ich gleich noch Schafe sehen werde."

Tatsächlich stand die Adlige nur kurze Zeit später im Schafstall. Dort begnügte sie sich allerdings nicht nur damit, sich die Schafe anzusehen – sie packte sogar selbst mit an und half beim Scheren der Tiere. Was sagt ihr dazu, dass Kate in dem Stall mitgeholfen hat? Stimmt ab!

Prinz William und Herzogin Kate in CumbriaGetty Images
Prinz William und Herzogin Kate in Cumbria
Herzogin Kate im englischen KeswickGetty Images
Herzogin Kate im englischen Keswick
Herzogin Kate in CumbriaGetty Images
Herzogin Kate in Cumbria
Was sagt ihr dazu, dass Kate sogar beim Scheren geholfen hat?1186 Stimmen
1165
Toll! Richtig bodenständig!
21
Das kleine Mädchen hat schon Recht: Das war irgendwie ziemlich unroyal!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de