Lief also doch etwas zwischen ihnen? Im Dezember 2016 hatte diese Schmuse-Aufnahme für Schnappatmung gesorgt: Jennifer Lopez (49) und Drake (32) liegen kuschelnd auf einem Sofa! Sofort wurden Gerüchte laut, zwischen der Sängerin und dem Rapper würde etwas laufen. Während J.Lo und auch der Musiker sich mit klaren Antworten auf diese Spekulationen zurückhielten, lieferte Jen jetzt den nächsten Hinweis: Sie bezeichnete Drake als ihren “Booty Call”!

Bei dem Start ihrer großen “It’s My Party”-Tour sorgte La Lopez mit einer besonderen Einlage dafür, dass die Gerüchteküche erneut zu brodeln begann: In einer kurzen Tanzpause soll laut Just Jared plötzlich Drakes Hit “Hotline Bling” gespielt worden sein. Jennifers Reaktion? Sie soll “Hey, Booty Call” gesagt haben! Damit ist in Amerika jemand gemeint, den man anruft, wenn man mit ihm Sex haben möchte. Bei eingefleischten Fans dürfte das allerdings für ein Déjà-vu gesorgt haben: Bereits bei ihrer Las-Vegas-Show “All I Have” soll die 49-Jährige genau diesen Moment eingebaut haben, wie das Onlineportal berichtet.

Was wohl Alex Rodríguez zu dieser heißen Anspielung sagt? Die beiden sollen sich kurz nach dem Liebesaus von Jen und Drake zum ersten Mal gedatet haben. Im März machte der Ex-Profisportler seiner Traumfrau dann am Strand einen Antrag.

Jennifer Lopez im Dezember 2018 in Los AngelesGetty Images
Jennifer Lopez im Dezember 2018 in Los Angeles
Rapper Drake in Los Angeles 2018Photographer Group / SplashNews.com
Rapper Drake in Los Angeles 2018
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez bei den CFDA Awards 2019Getty Images
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez bei den CFDA Awards 2019
Was glaubt ihr – lief wirklich was zwischen Jennifer und Drake?505 Stimmen
329
Bestimmt ist an den Gerüchten etwas dran.
176
Quatsch, J.Lo macht sich damit einfach nur über die Gerüchte lustig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de