Neue Anfeindungen gegen Herzogin Meghan (37)! Vor über einem Jahr heiratete Prinz Harry (34) die amerikanische Schauspielerin Meghan Markle und machte sie somit zur Herzogin. Es schien, als sei die ganze Welt verliebt in den sympathischen Neu-Royal, doch mit der Zeit häuften sich Negativschlagzeilen und unliebsame Benennungen. Nach "Herzogin Schwierig" hat Meghan nun einen neuen Spitznamen bekommen: In royalen Kreisen wird sie als "Status-Ehefrau" bezeichnet!

Diesen negativ angehauchten Beinamen plauderte ein nicht namentlich genannter Verwandter des britischen Königshauses in der Sunday Times aus. Es heißt, Meghan sei nur auf Status aus und Liebe habe bei der Hochzeit keine Rolle gespielt. Ihr sei es lediglich wichtig gewesen, dass ihr Ehemann eine gute Bildung genossen und einen hohen Stand in der Gesellschaft habe. Doch damit nicht genug: Intern wird schon jetzt vermutet, dass die Ehe zwischen Harry und Meghan keine lange Halbwertszeit habe: "Sie wird nur drei Jahre halten", so der Angehörige weiter.

Bei solchen Schlagzeilen machen sich viele Menschen Gedanken um das Wohlbefinden des ehemaligen Suits-Stars. Als vor einiger Zeit die fiesen Spitznamen für die 37-Jährige bekannt geworden waren, machte sich eine enge Freundin anonym für die damals Schwangere stark. "Meg hat sich zurückgelehnt und die Lügen und Unwahrheiten ertragen. Aber wir sorgen uns, welche Auswirkungen all das auf ihre und die Gesundheit des Babys hat", verriet die Quelle damals gegenüber People.

Prinz Harry und Herzogin Meghan in Marokko im Februar 2019Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Marokko im Februar 2019
Herzogin Meghan und Prinz Harry im März 2019 in LondonActionPress / SIPA PRESS
Herzogin Meghan und Prinz Harry im März 2019 in London
Herzogin Meghan im Februar 2019Getty Images
Herzogin Meghan im Februar 2019
Teilt ihr die Einschätzung zu Meghans und Harrys Ehe?6417 Stimmen
3967
Ich kann mir das auch vorstellen, ja.
2450
Gar nicht! Wie gemein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de