Lily Allen (34) hätte ihre einstigen Drogenexzesse fast nicht überlebt. Die Britin war im Sommer 2006 mit der Single "Smile" zum Popstar aufgestiegen. Ihre bunten Haare und süßen Outfits machten Lily zum Aushängeschild für geballte Frauenpower. Hinter den Kulissen aber huldigte die junge Sängerin dem Exzess und macht mittlerweile aus ihrer Drogenvergangenheit kein Geheimnis mehr. Nun meint sie rückblickend aber sogar, dass sie überrascht sei, noch am Leben zu sein!

Mit diesem Geständnis begann Lily einen Beitrag für den Guardian. Sie machte die hedonistische Musikindustrie für ihre Ausschweifungen verantwortlich. Nach der Jahrtausendwende sei es nur darum gegangen, Spaß zu haben und high zu sein. Dieser Lebensstil habe viele Opfer gefordert, schrieb die Sängerin. Ihre Kinder hätten sie aber schließlich dazu gebracht, verantwortungsvoller mit ihrem Leben umzugehen.

Das bedeutet aber nicht, dass die 34-Jährige nicht mehr süchtig ist. "Sex kann immer noch eine Abhängigkeit sein. Ich ziehe Sex dem Heroin vor", schrieb sie offen. Sucht manifestiere sich auf verschiedene Weise. "Man kann Substanzen oder Sex benutzen, um Schmerz oder Angst zu überdecken", warnte der Bühnenstar abschließend.

Lily Allen in Paris im Juni 2017WENN.com
Lily Allen in Paris im Juni 2017
Lily Allen bei der Chanel Haute Couture Show Herbst/Winter 2018/2019SplashNews.com
Lily Allen bei der Chanel Haute Couture Show Herbst/Winter 2018/2019
Lily Allen, SängerinInstagram / lilyallen
Lily Allen, Sängerin
Wie findet ihr es, dass Lily Allen so offen über ihre Drogen-Vergangenheit schreibt?179 Stimmen
149
Finde ich wirklich bewundernswert!
30
Ich glaube, dass solche Dinge privat bleiben sollten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de