Sie ist nicht nur Spross einer der bekanntesten Promi-Familien der USA, sondern mittlerweile auch noch selbst Mutter: Im Februar 2018 brachte Kylie Jenner (21) ihr Töchterchen Stormi (1) zur Welt. Die Geburt hat die Welt der Halbschwester von Kim Kardashian (38) ganz schön auf den Kopf gestellt – und sie auch noch viel näher zu ihrer eigenen Mutter, Kris Jenner (63), gebracht. In einem Interview gab Kylie nun Einblicke in ihr Leben als Mom.

"Als ich Mutter wurde, hat das meine Perspektive aufs Leben total verändert und ich habe meine eigene Mutter angeschaut und viel mehr zu schätzen gelernt, was sie für mich getan hat. Jetzt verstehe ich besser, wie sie für mich mitfühlt, wie sehr sie mich liebt und wie stark ihre Liebe für alle ihre Kinder ist, weil ich wirklich besessen von Stormi bin", erzählt die Selfmade-Milliardärin gegenüber Harper's Bazaar Arabia.

Auch Kris lobt die Beziehung zu ihrer Tochter in hohen Tönen: "Wir hatten immer schon eine starke, emotionale und spirituelle Verbindung. Aber je älter wir beide werden, desto stärker verändert sich auch unsere Beziehung. Ich möchte einfach, dass sie weiß, dass ich immer für sie da bin, um ihr zu helfen, bei was auch immer sie Hilfe braucht", so Kylies Mutter.

Kris und Kylie Jenner in Los AngelesGetty Images
Kris und Kylie Jenner in Los Angeles
Kris Jenner und ihre Tochter Kylie JennerInstagram / kyliejenner
Kris Jenner und ihre Tochter Kylie Jenner
Familienmitglieder der Kardashian-Jenners, April 2019Instagram / kendalljenner
Familienmitglieder der Kardashian-Jenners, April 2019
Könnt ihr Kylie verstehen?897 Stimmen
823
Ja, solche Erkenntnisse hat man wohl wirklich erst durch eigene Erfahrung.
74
Nicht ganz – so was kann man doch auch als Nicht-Mama würdigen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de