Haben es die Produzenten von Stranger Things etwa ein wenig mit der Produktplatzierung übertrieben? Am vergangenen Donnerstag erschien auf Netflix die dritte Staffel der Erfolgsserie. Mehrere Millionen Nutzer der Streaming-Plattform schauten sich die neuen Episoden in den darauffolgenden Tagen an – und vielen fiel neben der spannenden Handlung vor allem eines auf: In beinahe jeder Szene ist ganz deutlich ein Markenprodukt zu sehen oder wird sogar beim Namen genannt!

Schon in der ersten Folge der dritten Staffel kommen die Kritiker nach nur 17 Minuten auf ihre Kosten: Mike Wheelers Mutter sonnt sich im Schwimmbad auf einer Liege – und trinkt genüsslich aus einer Coca-Cola-Dose. Die Marke wird in den folgenden Episoden dutzende Male deutlich präsentiert und sogar kurz mal zum Gesprächsthema der Hauptfiguren. Für die Fans ein absolutes No-Go: "Die Produktplatzierung von Coca-Cola ist manchmal echt mies – wie eine einminütige Werbesendung!", nörgelte eine Zuschauerin auf Twitter.

Doch nicht nur der Hersteller des berühmten Erfrischungsgetränks darf sich in den neuen Episoden über Sendezeit freuen: Auch Burger King, Kit Kat, Kellogg's und GAP werden sowohl mittels des jeweiligen Logos gezeigt als auch namentlich genannt. Sind euch die vielen Marken-Nennungen bei "Stranger Things" aufgefallen? Stimmt unten ab.

Joe Keery und Gaten Matarazzo in "Stranger Things 3"Netflix
Joe Keery und Gaten Matarazzo in "Stranger Things 3"
Sadie Sink und Millie Bobby Brown in der dritten Staffel von "Stranger Things"Netflix
Sadie Sink und Millie Bobby Brown in der dritten Staffel von "Stranger Things"
David Harbour in "Stranger Things", Staffel dreiNetflix
David Harbour in "Stranger Things", Staffel drei
Sind euch die Produktplatzierungen bei "Stranger Things" aufgefallen?1699 Stimmen
604
Ja, das war wirklich nervig!
1095
Nein, das ist mir nicht aufgefallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de