Kristina Vogels (28) Schicksal kommt ins Fernsehen! Im Juni 2018 stürzte die Olympionikin bei einer Trainingseinheit schwer; seither ist sie querschnittsgelähmt und nutzt einen Rollstuhl. Die toughe 28-Jährige lässt sich aber nicht unterkriegen! Ihr ungebrochener Lebenswille und Kampfgeist begeisterten auch die Sportschau-Moderatorin Stephanie Müller-Spirra: Sie ist für ein emotionales Porträt über Kristina verantwortlich, das demnächst im TV zu sehen sein wird.

"Wir haben Kristina über mehrere Wochen in verschiedenen Lebenslagen begleitet, von der Reha bis hin zu alltäglichen Dingen", berichtete Stephanie nun gegenüber Bild. Im Fokus der TV-Doku "Aufstehen im Sitzen", am 13. Juli auf ARD zu sehen, stehe eine To-do-Liste der Sportlerin, die sie nach und nach abarbeitet. Darauf stünden ein Besuch ihrer Schwester in Oldenburg, aber auch ein Konzert und ein Fallschirmsprung – mithilfe dieser Erlebnisse kämpfe sich Kristina zurück ins Leben.

Die Moderatorin und der einstige Radprofi kennen sich seit den Olympischen Sommerspielen in Rio 2016 – der gemeinsame Dreh habe die beiden Frauen aber noch näher zusammengebracht. "Kristina ist sehr inspirierend. Nach dem Dreh war ich geerdeter, habe gelernt, alles mehr zu schätzen, die Momente des Lebens zufriedener zu genießen", fasste sie die Zusammenarbeit mit Kristina zusammen.

Kristina Vogel bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016SIPA PRESS / Action Press
Kristina Vogel bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016
Stephanie Müller-Spirra, ModeratorinWenzel, Georg / ActionPress
Stephanie Müller-Spirra, Moderatorin
Kristina Vogel im Juli 2019Instagram / kristina.vogel
Kristina Vogel im Juli 2019
Werdet ihr euch "Aufstehen im Sitzen" anschauen?163 Stimmen
137
Auf jeden Fall! Kristina Vogels Schicksal interessiert mich sehr.
26
Nein, ich denke, ich sehe mir lieber etwas anderes an.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de